Vodafone (ex-Kabel Deutschland): Drosselung ab 10GB täglich

Martin Maciej

Lange Zeit war es bereits in den AGB vermerkt, nun wird es auch umgesetzt: Seit dem 1. Dezember 2015 drosselt Vodafone die Internetgeschwindigkeit, sobald ein Gesamtvolumen von 10GB an einem Tag verbraucht wurde.

Im Blog werdrosselt.de wird eine offizielle Bestätigung seitens Vodafone angeführt. Für Besitzer eines Kabelinternet-Anschlusses von Vodafone, früher noch unter dem Titel „Kabel Deutschland“ bekannt, bedeutet dies, dass die Internet-Geschwindigkeit bis zum Ende des Tages auf 100 Kbit/s gedrosselt wird, sobald ein Datenvolumen von 10 GB an einem Tag erreicht wurde. Dies entspricht einer Downloadgeschwindigkeit von knapp 12,5 KB/Sekunde und liegt somit auf einem Niveau von ISDN-Anschlüssen.

Internetangebote bei Vodafone*

Vodafone (ex-Kabel Deutschland) Internet langsam: Drosselung der Download-Geschwindigkeit

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Geheime Smartphone-Codes, die jeder kennen sollte

Die Möglichkeit der Drosselung wurde bereits seit 2012 in den AGB von Kabel Deutschland geführt. Bereits seit Anfang November führte Vodafone die Drosselung in einigen Regionen ein, in einigen Wochen sollen alle Vodafone-(Kabel Deutschland)-Kunden umfasst werden.

shutterstock_140673646

  • Die Drosselung wirkt sich nicht auf das normale Surfen auf Webseiten oder das Streaming von Videos und Musik über Dienste über Netflix, Spotify und Co. aus.
  • Die Reduzierung der Internetgeschwindigkeit ist bei Filesharing-Angeboten, z. B. beim Download von Dateien von One-Klick-Hostern, Peer-To-Peer und über Torrents, wirksam.
  • Wer kein Filesharing nutzt, wird von der Drosselung bei Vodafone demnach nichts spüren.
  • Das Datenvolumen von 10 GB pro Tag, nach welchem die Drosselung wirksam wird, wird allerdings aus allen Kanälen herangezogen. Wer etwa den Tag über den ganzen Tag Filme in HD bei Netflix und Co. streamt, kann abends nicht mehr mit Highspeed herunterladen.
  • Eine genaue Angabe, welche Dienste von Vodafone/KD gedrosselt werden, gibt es noch nicht.
  • Einige Kunden äußern Bedenken, dass die Downloadgeschwindigkeit auch für den Download von Spielen über Clients wie Battle.net, Steam oder Origin schmerzlich gesenkt wird, da diese in einigen Teilen ebenfalls über Peer-To-Peer ablaufen.

shutterstock_228592603

Vodafone drosselt ab einem Datenvolumen von 10GB täglich

Der Unternehmenssprecher von Vodafone, Thorsten Höpken, sieht in der Drosselung eine Maßnahme, die „für die überwiegende Mehrheit unserer Kunden von Vorteil“ sei. Er begründet dies damit, dass die „zur Verfügung stehende Bandbreite auf alle Kunden gerecht verteilt wird“.

Bild: Bildagentur Zoonar GmbH , Bastian Weltjen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung