WD My Cloud: Login – so geht's Zuhause und per Internet

Robert Schanze

Wenn ihr das NAS namens WD My Cloud habt, könnt ihr die Benutzereinstellungen über den Browser öffnen. Wir zeigen euch wie das geht und wie ihr auch aus der Ferne auf euer NAS zugreifen könnt.

Bei dem NAS WD My Cloud könnt ihr euch einmal mit dem Standard-Login und aus der Ferne auch mit dem Cloud-Login anmelden, um auf die Einstellungen und die Benutzeroberfläche zuzugreifen.

Mit dem Cloud-Login möchte der Hersteller den Nutzern auf einfache Weise ihre eigene, private Cloud ermöglichen. Denn üblicherweise benötigt man etwas mehr Technik-Knowhow, um den Fernzugriff alternativ etwa per VPN zu lösen.

WD My Cloud: Lokaler Login

Von Zuhause beziehungsweise eurem Netzwerk aus, könnt ihr die Benutzeroberfläche eures NAS wie folgt öffnen:

  1. Öffnet euren Browser.
  2. Tippt in die Adressleiste http://mycloud beziehungsweise http://wdmycloud/ ein und bestätigt mit der Eingabetaste.

  3. Ihr seht die Anmelde-Maske. Gebt euren Benutzernamen und das Passwort ein.
  4. Standardmäßig lautet beides admin.

Falls ihr euer Kennwort vergessen habt, müsst ihr das NAS zurücksetzen, indem ihr auf der Rückseite eine aufgebogenen Büroklammer 4 Sekunden lang in das kleine Reset-Loch steckt.

Alternative NAS-Geräte mit sehr guten Verwaltungsfunktionen und intuitiver Benutzeroberfläche findet ihr von Synology und QNAP hier:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Übersicht: Neues Top-Zubehör für iPhone, iPad und Mac im Februar 2019.

WD My Cloud: Cloud-Login über das Internet

Wenn ihr aus der Ferne per Internet auf eure WD My Cloud zugreifen wollt, könnt ihr das über den Cloud-Login des NAS tun.

Der Service muss dazu in eurem NAS freigeschaltet sein. Wechselt dafür zu Einstellungen, Allgemein und aktiviert den Schalter bei Remote-Zugriff.

  1. Öffnet die Webseite: http://files.mycloud.com/login.php
  2. Loggt euch mit euren Anmeldedaten ein.

In der Regel ist der Zugriff über solche Cloud-Zugänge, die der Hardware-Hersteller anbietet, aber langsamer, da die Daten erst über MyCloud.Com laufen.

Tipp: Ihr benötigt nicht unbedingt die Remote-Funktion, um aus der Ferne auf das NAS zuzugreifen. Ihr könnt die Funktion alternativ deaktivieren und per VPN-Zugang auf euer NAS über das Internet zugreifen. VPN simuliert quasi, dass ihr euch in eurem eigenen Heimnetzwerk befindet, auch wenn ihr aus der Ferne auf das NAS zugreift.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Sind Samsung Galaxy Buds wasserdicht? Das solltet ihr beachten

    Sind Samsung Galaxy Buds wasserdicht? Das solltet ihr beachten

    Die Galaxy Buds von Samsung sind eine perfekte Lösung für den kabellosen Musikgenuss während des Workouts. Doch was passiert, wenn die kompakten Ear-Buds mit Wasser in Berührung kommen? Hier erfahrt ihr, ob die Samsung Galaxy Buds wasserdicht sind und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Artikel 13 ist fast beschlossene Sache – aber als Artikel 17

    Artikel 13 ist fast beschlossene Sache – aber als Artikel 17

    Man sollte sich den 13. Februar 2019 merken: Das ist der Tag, an dem mutmaßlich internettechnisch völlig unbedarfte, gewählte Volksvertreter, wie zum Beispiel der CDU-Abgeordnete Axel Voss, das Internet töten wollten. Aber noch könnt ihr etwas dagegen tun.
    Marco Kratzenberg 33
* gesponsorter Link