WhatsApp: Hinweise auf Telefonie-Integration via Skype entdeckt

Andreas Floemer 1

Der beliebte Smartphone-Messenger WhatsApp soll über kurz oder lang eine Telefonie-Funktion erhalten, das ist bereits offiziell bestätigt worden. Wie und wann dieses Feature letztlich integriert wird, ist noch nicht vollkommen klar. Neuen Hinweisen in den Assets der App zufolge könnte das Telefonieren aber sogar per Skype möglich sein.

WhatsApp: Hinweise auf Telefonie-Integration via Skype entdeckt

Bereits im Februar letzten Jahres hatte Jan Koum, Chef des Messenger-Platzhirschs WhatApp, angekündigt, eine Telefoniefunktion in die App zu integrieren. Screenshots des Features sind bereits im März 2014 geleakt, im Mai konnte man die Funktion bereits ansatzweise nutzen, schließlich sind im Dezember 2014 noch einmal nue Screenshots aufgetaucht. Ursprünglich sollte die Funktion bereits 2014 voll integriert werden, der Release wurde aber laut Koum auf 2015 verlegt.

Codeschnipsel in WhatsApp-App deuten aud Skype-Integration hin

Auf welche Weise man mittels WhatsApp zukünftig telefonieren kann, ist derzeit offenbar noch in der Erprobungsphase. Denn wie MakTechBlog – eine uns bislang unbekannte Seite – in Erfahrung gebracht haben will, scheint eine Integration von Skype vorgesehen zu sein, mit der man Anrufe auch über Microsofts Messenger-Dienst tätigen kann. Entsprechende Hinweise darauf wurden in den Assets einer aktuellen iPhone-Version von WhatsApp entdeckt.

Wie aus diesem Screenshot hervorgeht, könnte es, sobald die Telefoniefunktion fester Bestandteil des Messengers wird, die Option „Call via Skype“ geben.

Whatsapp-Skype

Abgesehen vom Hinweis auf „Call via Skype“ wurden in den Assets noch eine weitere Funktionen entdeckt, die erneut auf das Telefonie-Feature hinweist. Diese ist zwar keine Überraschung mehr, interessant ist aber auch ein Automodus. Der ist zwar nicht im Screenshot abgebildet, taucht aber an verschiedenen Stellen in der App auf. Dank dieser Funktion könnte man sich möglicherweise seine Nachrichten hinterm Steuer vorlesen lassen; wir vermuten, dass man dann per Spracherfassung -- ähnlich wie bei der Android Wear-Integration von WhatsApp -- auch antworten kann.

Weshalb WhatsApp eine Verbindung mit Skype – praktisch einem Mitbewerber auf dem heiß umkämpften Messenger-Markt – vorsieht, ist nicht klar. Vermutlich handelt es sich bei dieser Funktion lediglich um eine Verknüpfung zur Skype-App. Sofern Skype installiert ist, könnte der entsprechende Kontakt über den Messenger kontaktiert werden. Dass Skype in WhatsApp tiefer integriert wird, halten wir hingegen für unrealistisch, schließlich müsste dafür ein großer Teil des Skype-Programmcodes in den Messenger integriert werden.

Quelle: MakTechBlog, via: PhoneArena

Auch ohne Guthaben WhatsAppen -- mit der WhatsApp-SIM *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung