Über folgende News könnte man sich streiten: Hat Facebook hier bereits die Finger am Spiel oder nicht? Der CEO von WhatsApp kündigte gegenüber TechCrunch eine Funktion an, die ebenfalls im Facebook Messenger zu Tragen kommt: Eine Sprachanruf-Funktion, welche nicht mehr lange auf sich warten lässt.

 

WhatsApp Inc.

Facts 

Viele Instant-Messenger für Smartphones integrierten die Sprachanruf-Funktion, mit der ihr kostenlos Nutzer, die ebenfalls diesen Dienst nutzen, anrufen könnt. Für alle, die sich darunter nichts vorstellen können: Die Funktion ist vergleichbar mit Skype, mit dem Nutzer untereinander weltweit kostenlos telefonieren können. Ein Nachteil ist natürlich, dass hierbei der Datenverbrauch belastet wird, welcher bei manchen Verträgen bereits bei 500 MByte oder weniger ausgeschöpft ist.

Jan Koum (CEO von WhatsApp) kündigte jedenfalls an, einen solchen Service ab Sommer 2014 anbieten zu wollen. Hierbei kommen alle Android- sowie iOS-Nutzer in den Genuss des Features, außerdem wird die Funktion für „manche“ BlackBerry- und Nokia-Geräte ausgerollt. Diese kommen aber erst später zum Zug, erstes Ziel seien die beiden Riesen unter den Smartphone-Betriebssystemen.

Unter Anderem wird darüber spekuliert, ob WhatsApp diesen Dienst den monatlich 465 Millionen aktiven Nutzern kostenlos anbieten wird, was jedoch sehr wahrscheinlich ist. Dennoch würde dies natürlich auch die Kosten in die Höhe treiben und der Dienst könnte in die Knie gehen, wenn nicht zusätzliche Gebühren hierfür fällig werden.

Eine ähnliche Funktion bietet der WhatsApp-Messenger bereits an. Mit der „Push to talk“-Funktion lassen sich direkt Sprachnachrichten aufnehmen und versenden. Hierbei könnt ihr sehen, ob der Empfänger die Audionachricht bereits angehört hat.

Quelle: engadget