WhatsApp SIM künftig ohne WhatsApp-Flat

Martin Malischek 2

Die WhatsApp SIM gibt es künftig nur noch ohne „WhatsApp-Flat“: War es bis dato möglich, (fast) unbegrenzt den WhatsApp-Dienst zu nutzen, auch mit aufgebrauchtem Datenvolumen, gibt es diese Möglichkeit so nicht mehr. Sie wird zwar nach wie vor auf der Service-Seite angepriesen, hat jedoch eine andere Funktionsweise.

WhatsApp-Vielnutzer waren bisher mit der WhatsApp-SIM von E-Plus gut bedient: Auch, wenn keine Einheiten mehr verfügbar oder die monatlich buchbaren Einheiten der jeweiligen Pakete verbraucht waren, konnte WhatsApp kostenfrei genutzt werden. Lediglich mit der Einschränkung, dass der Betreiber bei einem WhatsApp-Datenkontingent von über 1.000 MB drosselt, war zu rechnen. Nun bietet WhatsApp SIM zwar nach wie vor in den WhatsAll-Paketen für 10, beziehungsweise 5 Euro im Monat 600 oder 240 Einheiten, die flexibel für Gesprächsminuten, SMS sowie MB genutzt werden können, die klassische WhatsApp-Flatrate gibt es jedoch nicht mehr. Bei den monatlich buchbaren Einzel-Paketen, die man vom Prepaid-Guthaben der Karte bezahlt, kommen zu den 600, beziehungsweise 240 Einheiten nun 180 (bei WhatsAll 600) oder 60 MB (bei WhatsAll 240) Datenvolumen. Dieses Datenvolumen kann mit allen Datendiensten genutzt werden und wird beim Verbrauch der im Paket enthaltenen Einheiten aktiv. Die Verbindungsgeschwindigkeit bei den WhatsApp-Tarifen beträgt maximal 7,2 Mbit pro Sekunde.

„WhatsApp-Flat“: Getarntes Zusatzvolumen

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Die 30 lustigsten-besten Neujahrswünsche & Silvester-Sprüche 2018/19 – für WhatsApp, Facebook, SMS

whatsapp-sim

Auch wenn das zusätzliche Datenvolumen den Namen „WhatsApp Flat“ trägt, handelt es sich de facto nur um Zusatzvolumen, das jedoch dafür auch für Datenverbindungen jedweder Art genutzt werden kann. Zuvor war es möglich, 1.000 MB Datenvolumen monatlich für WhatsApp zu verbrauchen – egal, ob ein WhatsAll-Paket gebucht wurde oder nicht. Nun sind im Basis-Tarif WhatsApp SIM, sprich: wenn man kein Datenpaket gebucht hat, standardmäßig 10 MB Volumen enthalten, das ebenso für alle Dienste genutzt werden kann. Danach werden jedoch 24 Cent pro MB vom Guthaben der Prepaid-Karte abgezogen.

Und Bestandskunden?

Bei Bestandsverträgen ändert sich nichts; wer vor dieser Änderungen seinen WhatsApp-Tarif bestellt hat, profitiert weiterhin von der WhatsApp-Flat und kann bis zu 1.000 MB zusätzliches WhatsApp-Datenkontigent in Anspruch nehmen. Danach wird das Verbindungsgeschwindigkeit auf 56 kbit/s gedrosselt.

Quelle: E-Plus WhatsApp SIM-Seite, via teltarif

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung