WhatsApp sperrt störrische Nutzer aus (Update)

Martin Malischek 5

Aus den zur Übersetzung vorgeschlagenen WhatsApp-Phrasen geht hervor, dass der Messenger zukünftig Nutzer automatisiert sperren wird. Wird ein Account beispielsweise häufig geblockt, erfolgt eine temporäre Sperrung.

WhatsApp sperrt störrische Nutzer aus (Update)

Originalmeldung vom 18. Dezember: Mit der wohl kommenden Handhabung von störrischen Nutzern könnte der von Facebook gekaufte Messenger WhatsApp bald Schluss mit Fake-Accounts sowie Kettennachrichten machen.

WhatsApp sperrt künftig Spammer & häufig geblockte Nutzer aus

Bei den zur Übersetzung vorgeschlagenen Phrasen der WhatsApp-Übersetzungsplattform wurden folgende Hinweise hinzugefügt:

  • „You’re temporarily banned from WhatsApp because too many people blocked you. You’ll be able to use WhatsApp again in:“
  • „You’re temporarily banned from WhatsApp because you sent the same message to too many people. You’ll be able to use WhatsApp again in:“

Heißt also: Wenn ein WhatsApp-Nutzer dieselbe Nachricht häufig verschickt, beispielsweise eine nervige Kettennachricht, wird er für einen bestimmten Zeitraum von der Plattform ausgeschlossen. Ebenso ergeht es Nutzern, die von vielen Personen geblockt wurden, also beispielsweise augenscheinlichen Fake-Accounts, welche Spam-Nachrichten verschicken.

Lesenswert: WhatsApp blaue Haken deaktivieren - so geht’s

WhatsApp blockiert Nutzer temporär: Lasst sich das System ausnutzen?

Die WhatsApp TV Werbung.
Bilderstrecke starten
8 Bilder
WhatsApp Plus: Die Funktionen der Erweiterung im Überblick.

Noch ist nicht klar, wann die Handhabung von WhatsApp eingesetzt wird und ob beispielsweise ein Ausschluss durch manipulatives sowie gezieltes Blockieren eines Nutzers möglich ist. Sollte sich die Zahl für benötigte Spam-Nachrichten und Blockierungen durch andere Nutzer im dreistelligen Bereich für beide Sperr-Kriterien ansiedeln, sollte ein Ausnutzen fast unmöglich sein.

via WhatsApp Translate

Update: FAQ-Eintrag zu WhatsApp-Sperrungen online

WhatsApp stellte nun den entsprechenden FAQ-Eintrag zu „Warum sehe ich die Nachricht ‚Du wurdest vorübergehend bei WhatsApp gesperrt‘?“ online. In diesem werden die Gründe für temporäre Account-Sperrungen genauer deklariert. Nutzer werden vom WhatsApp-System blockiert wenn aus den Nutzeraktivitäten davon ausgegangen werden könne, dass WhatsApp missbräuchlich genutzt werde.

Genauer können folgende Gründe zu einer Sperrung führen:

  • Zu viele Nachrichten an Personen gesendet, in dessen Telefonbuch ihr nicht gespeichert wurdet
  • Wenn ihr von „zu vielen“ Personen innerhalb einer kurzen Zeit blockiert wurdet
  • Ebenfalls werdet ihr von WhatsApp gesperrt, wenn ihr „zu viele“ Gruppen mit Nutzern erstellt, die euch nicht in ihren Adressbüchern gespeichert haben
  • Ihr dieselbe Nachricht an „zu viele“ Nutzer sendet. Alternativ solle auf die Broadcast-Listen-Funktion zurückgegriffen werden
  • Außerdem könnte euer Account für eine bestimmte Zeit gesperrt werden, wenn ihr gegen die WhatsApp-AGB verstoßt

Weiter gilt die Sperrung nur eine bestimmte Zeit, WhatsApp zeigt betroffenen Nutzern einen Countdown an, der über die Länge informiert. In dieser Zeit könnt ihr weder Nachrichten lesen, noch schreiben oder empfangen. In welcher Größenordnung sich das „zu viel“ befindet, gibt der Messenger-Riese nicht an.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung