WhatsApp-Kettenbriefe: Dumme Morddrohungen, erhöhte Kosten, Kinder ohne Hände und mehr

Kamal Nicholas 22

Während WhatsApp einerseits bei vielen zwar sehr beliebt ist, werden andere immer wieder von Kettenbriefen heimgesucht. Ich selbst wurde bisher glücklicherweise verschont, was sich da an Müll verbreitet bekomme ich aber trotzdem mit. Und ihr jetzt auch, da ich hier mal die nervigsten WhatsApp-Kettenbriefe zusammengetragen habe, die ich finden konnte.

WhatsApp-Kettenbriefe: Dumme Morddrohungen, erhöhte Kosten, Kinder ohne Hände und mehr

Erst gestern wurde wieder ein neuer WhatsApp-Kettenbrief gemeldet. Was da aber auch für ein Quatsch zusammenkommt. Während manche dieser Kettenbriefe noch ganz lustig sind, sind andere nichts als plumpe Drohungen, die sicherlich auch manchen Leuten Angst machen können.

Jetzt aber genug geschrieben, hier wie angekündigt die nervigsten WhatsApp-Kettenbriefe. Übrigens: Die Rechtschreib-, Grammatik- und Kommafehler in den Kettenbriefen stammen aus den Originalen und wurden von mir so belassen. Teilweise ist das noch grauenhafter als der Inhalt.

WhatsApp-Kettenbrief 1: Celin, das tote Mädchen aus dem 12. Jahrhundert.

Wer wollte nicht schon immer einmal eine WhatsApp-Nachricht von einem 9-jährigen, toten Mädchen erhalten?

„Hallo, ich bin Celin. Ich komme aus dem 12. Jahrhundert. Ich bin neun Jahre alt und bin schon tot. Ich würde zum Tode verurteilt und die Leute haben mich mit Stahlketten gefesselt und in einen tiefen See geschmissen und ertrank. Ich wache dein ganzes Leben lang über dich. Aber jetzt reicht es mir schon! Ich töte dich morgen um 22:59 Uhr. Aber du kannst es noch verhindern,indem du diese Nachricht an 15 andere Kontakte in 10 Minuten! Du glaubst mir nicht? Dann ließ weiter.
Jessica Schneider hat mir nicht geglaubt. Sie hat es einfach gelassen und hat ein Buch gelessen. Am nächsten Abend hat sie das gleiche Buch gelessen. Dann ist sie eingeschlafen. Ich bin durch dad Fenster in ihr Zimmer geschlichen und habe ihr ein Messer ins Herz gerammt.Du glaubst mir immer noch nicht? Dann ließ weiter.
Steve Handerson hat diese Nachricht nur an 5 Kontakten geschickt. Tja, hat nicht gerreicht aber ich habe ihn nicht getötet. Aber ich habe ihn alle beide Beine und Arme gebrochen.Du glaubst mir immer noch nicht? Dann ließ weiter.
Melissa Gerbert hat diese Nachricht brav an 15 Kontakte geschickt. Am nächsten Tag hat ihr grösster schwarm sie um ein Date gebittet und nach 10 Jahren haben die Beiden geheiratet und bekammen eine Tochter und einen Sohn. Ich habe weiterhin über ihr gewacht. Also überleg es dir ob du diese Nachricht jetzt einfach lässt.“

Hier geht es also richtig ans Eingemachte und dem WhatsApp-Nutzer wird quasi der Tod bzw. Gewalt angedroht. Falls ihr einen solchen Mist erhaltet, diesen am besten ignorieren und sofort löschen, bevor noch weitere Leute beunruhigt werden.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
15 Momente aus WhatsApp-Gruppenchats, die einfach nur nerven.

WhatsApp-Kettenbrief 2: WhatsApp wird (mal wieder) kostenpflichtig bzw. teurer

Diese Art von Nachricht macht relativ oft die Runde, vor allem, bevor WhatsApp tatsächlich kostenpflichtig wurde (erinnert ihr euch noch an das rote WhatsApp-Logo?). Für Android und iOS kostet der Dienst mittlerweile zwar Geld, allerdings sind die Whatsapp-Kosten mit nur 89 Cent nach dem ersten Jahr sehr moderat.

Achtung! Wir haben uns unentschieden Whatsapp wird morgen um 14 Uhr kostenpflichtig wenn du dies nicht an 10 Personen weitersendest

Wenn du dies nicht tust wird Whatsapp morgen für dich kostenpflichtig!
Wenn du dies verhindern möchtest musst du das weitersenden! Ansonsten zahlst du für ein Wort 2 cent.
Dein Whatsapp Team ©
Das ist jetz ihr lezter chatt,..
Absofort zahlen sie monatlich 20.99€
Auser sie senden es jezt an 11 kontakte in 20 minuten!“

Sollte die WhatsApp Inc. sich tatsächlich dazu entscheiden, ihren Dienst teurer zu machen oder etwas am Preismodell zu ändern, erfahrt ihr das auf jeden Fall auch von offizieller Seite, z.B. auf der WhatsApp-Seite oder natürlich auch hier bei uns.

Auf Seite 2 geht es Weiter mit Morddrohungen und dem Virus-Mann Marcel Hohmann

WhatsApp-Kettenbriefe: Morddrohungen und  Virus-Mann Marcel Hohmann

WhatsApp-Kettenbrief 3: Wenn du es nicht weiterschickst, wirst du morgen nicht mehr leben

Während Celins Kettenbrief nur eine indirekte Drohung ausgesprochen hat, sorgte im September dieses Jahres ein Kettenbrief mit angehängter Audio-Datei dafür, dass sogar das Landeskriminalamt in Niedersachsen aufmerksam wurde.

Im Gegensatz zu einem klassischen Kettenbrief bestand dieser WhatsApp-Kettenbrief nicht aus einem geschriebenem Text, sondern aus einer aufgezeichneten Audiobotschaft,  in der eine Computerstimme die Worte „Wenn du es nicht weiterschickst, wirst du morgen nicht mehr leben“ verlauten ließ. Der Empfänger diese Nachricht wurde dazu aufgefordert, diese Nachricht innerhalb weniger Minuten an mindestens 20 weitere Empfänger zu versenden. Sollte er dies nicht tun, würde er/sie mit dem Tod rechnen müssen.

Hier hört der Spaß dann auch wirklich auf und wie die dpa berichtete, waren einige Kinder und Jugendliche in Niedersachsen durch die vermeintliche Morddrohung so verstört und verunsichert, dass sich Lehrer aus verschiedenen Städten an die Polizei wandten.

WhatsApp-Kettenbrief 4: Marcel Hohmann, ein Mann wie ein Virus

cvirus

Neben Meldungen zu steigenden Preisen für WhatsApp und Drohungen gibt es natürlich auch Warnungen vor vermeintlichen Viren. So auch die folgende Nachricht:

sag mal bitte allen leuten in deiner liste, dass sie den kontakt mit ‘marcel hohmann‘ nicht annehmen sollen! das ist ein virus (über whats app u.s.w) der zerstört die ganze festplatte und zieht sich die daten runter, wenn ihn einer deiner kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die liste frisst! also kopier und schicken !!! wenn dich die nummer 065420164 anruft,nimm ja nicht ab! ist ein hacker und es werden auch all deine kontakte betroffen sein! es ist heute morgen auch von europ1 und rtl bestätigt worden! weiterleiten!

Dieser WhatsApp-Kettenbrief hat es auch geschafft, sich auf Englisch zu verbreiten, die Nachricht lautet dann folgendermaßen:

If the number 065420164 sends you something, don’t open it! The Hacker is an American (gods, Americans!).
He will open all your files, contacts, and informations. Please send it to all your friends, because I care about my friends, watchers, and all other Deviants!

Auch diese Nachricht war und ist natürlich absoluter Schwachsinn.

Auf Seite 3 geht es weiter mit einem unmöglichen Jubiläum und merkwürdigen Spielchen mit Tieren

WhatsApp-Kettenbriefe: Ein unmögliches Jubiläum und Tier-Spielchen

WhatsApp-Kettenbrief 5: WhatsApp wird 10 Jahre alt

Ebenfalls totaler Blödsinn ist die Nachricht, dass WhatsApp 10-jähriges Jubiläum feiert. Warum? Weil es die App erst seit 2009 gibt. Dennoch konnte die Nachricht sich offenbar verbreiten, ihr Inhalt lautetet folgendermaßen:

„WhatsApp wird 10 Jahre alt
Und als Dankeschön schenken wir Ihnen 1 weiteres, kostenloses Jahr, wenn Sie diese Nachricht an 10 weitere WhatsApp – Kontakte schicken
Mit freundlichen Grüßen
Ihr WhatsApp – Team

Herzlichen Glückwunsch,
an sie wurde die Offizielle Whats app Kettennachricht weitergeleitet.
Sie haben die Chance ihr Whatsapp für ganze 10 Jahre zu verlängern.
Dafür müssen sie nur diese Nachricht an 10 Kontakte schicken.
Sie glauben es nicht?
Na dann schauen sie auf www.Whatsapp.com nach.

Es klappt wirklich!!!

Wenn sie diese Nachricht an 10 Personen weiter versendet haben dann müsste das Kästchen mit dem Haken drin grün aufleuchten!!!“

Da hat sich offensichtlich jemand ziemlich stark verrechnet.

WhatsApp-Kettenbrief 6: WhatsApp-Spiele – Kühe, Giraffen und quadratische Räume

An sich eigentlich keine klassischen WhatsApp-Kettenbriefe, machen sich auf dem beliebten Messenger auch immer wieder Spiele breit, bei denen der Nutzer etwas tun „muss“, falls er eine Frage falsch beantwortet. Natürlich muss man da nicht mitmachen, manchen macht so etwas aber sogar auch Spaß. Hier zwei i solcher Spiele (achtung: Spoiler!)

„spielen wir ein spiel! zu euch kommen unerwartet gäste ihr habt zuhause saft , wasser und kalten tee . was machst du als erster auf ? – wenn du falsch antwortest musst du irgendein bild was ich dir schicken werde 24 std. lang in whatsapp rein tun!“

Die Antwort hier lautet natürlich: Die Tür!

Auf andere Weise funktionieren Spiele wie das mit der Giraffe oder der Kuh:

„Du befindest dich in einem quadratischen Raum.Alle 4 Wände sind komplett aus Spiegeln. Der Boden und die Decke auch. Wie oft kannst du dich sehen. Liegst du falsch mußt du 4 Tage die Kuh als Profilbild einstellen.“

Wie oft man sich sehen kann, hängt natürlich auch avon ab, ob in dem Raum überhaupt Licht ist. Falls ihr die Antwort wisst, schreibt sie uns in die Kommentare

Auf der 4. und damit letzten Seite geht es weiter mit Kindern ohne Hände und dem Ende von WhatsApp

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link