WhatsApp: Interessante Hintergrundinformationen zur Übernahme

Jens Herforth 3

WhatsApp wurde von Facebook aufgekauft. Für eine fantastische Summe von 19 Milliarden Dollar (teils Bar, teils in Aktien) wechselt der Messenger zum Social Media Riesen. Dabei sah es 2009 noch ganz anders aus, Mitbegründer Brian Acton wollte eigentlich als Angestellter bei Twitter oder Facebook arbeiten.

WhatsApp ist rund 19 Milliarden wert. Viele stört die Übernahme durch das große F, manche Fragen wurden auch schon vorab beantwortet. Kurz gesagt - es soll alles beim alten bleiben. Was viele aber nicht wissen: Einer der Gründer, Brian Acton, hatte sich 2009 während der Entwicklung von WhatsApp bei Twitter beworben.

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Die 30 lustigsten-besten Neujahrswünsche & Silvester-Sprüche 2018/19 – für WhatsApp, Facebook, SMS

Er abgelehnt. Auch Facebook war damals nicht überzeugt von ihm.

Jan Koum gründete WhatsApp 24. Februar 2009 und holte dann im November seinen Freund Brian Acton mit ins Boot. Beide hatten vorher zusammen bei Yahoo gearbeitet.

Bildschirmfoto 2014-02-20 um 13.16.09

Sie wirtschafteten das Unternehmen von 2009 bis 2014 zu einem Milliardenprojekt, der Rest ist Geschichte. Die bisher eher unklaren Geschäftsverhältnisse (ist WhatsApp eine Postkastenfirma?) dürften mit der Übernahme von Facebook auch adé sein. Das hoffen wir zumindest. Übrigens hat die Risiko Investmentfirma Sequoia Capital mit dieser Übernahme durch Facebook stolze 3,5 Milliarden Dollar Rendite (Gewinn) erhalten.

Der Fall Google

Berichten zufolge hatte Google ein interessantes Angebot an WhatsApp gemacht. Demnach wollte der Suchmaschienenriese frühzeitig informiert werden, wenn WhatsApp in Aquisitionsgespräche verwickelt wird. Aktuell macht auch das Gerücht die Runde, dass Google 10 Milliarden Dollar für WhatsApp bot.

Vermutlich werden wir also in den nächsten Tagen/Wochen mit einer neuen Übernahme Meldung rechnen können. Vielleicht kauft Google ja die sichere WhatsApp Alternative Threema?

Nutzt ihr den WhatsApp-Status?

Bilder, Texte und Videos 24 Stunden mit seinen Freunden teilen. Das ist der WhatsApp-Status. Wir wollen von euch wissen: Nutzt ihr diese Funktion?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung