Nicht Haute Couture aber auf jeden Fall Prêt-à-porter: Wenn ihr ein hochwertiges Dual-Sim-Smartphone der Einsteigerklasse sucht, werdet ihr mit dem View 2 des französischen Herstellers Wiko fündig. Für einen fairen Preis bekommt ihr schmale Rahmen, viel Display und eine ordentliche Kamera.

 

Wiko

Facts 

Seit mehr als fünf Jahren beweist Wiko, dass aus Frankreich nicht nur guter Wein und Käse kommen; die Grande Nation kann auch leistungsstarke und günstige Smartphones herstellen. Der neueste Clou: das Wiko View 2. Mit seinem 6 Zoll in der Diagonale messenden 19:9-Fullscreen-Display bietet es euch Vis-à-vis viel Fläche für App-Nutzung, Streaming und Games. Im galanten Anthrazit-Gehäuse stecken zudem viel Esprit und Rechenleistung. En détail: ein Qualcomm Snapdragon Octa-Core Prozessor mit 3 GB RAM und 4G LTE. Dank der zwei Nano-SIM-Slots könnt ihr zudem problemlos Berufs- und Privatleben trennen.

Hier könnt ihr das Wiko View 2 bei MediaMarkt bestellen

Aufgrund der Aussparung im Display für die 16 Megapixel-Frontkamera ist das Wiko View 2 zumindest äußerlich ein echtes Top-Notch-Smartphone. Auch nach durchfeierten Nächten seht ihr auf Selfies noch top gestylt aus wie Emmanuel Macron. Denn ein Klick genügt und voilà – Big Pixel-Technologie, f/2.0 Blende und Auto-HDR reduzieren Bildrauschen und sorgen für eine optimale Belichtung eurer Selbstporträts.

Die mit dem Auto-Scene-Detection-Feature ausgestattete 13-Megapixel-Hauptkamera ist derweil bestens geeignet für Landschaftsaufnahmen (z.B. in der französischen Provence) oder für Schnappschüsse vor dem Eiffelturm. Habt ihr Regie-Ambitionen à la Luc Besson liegt ihr mit dem View 2 ebenfalls richtig, denn dank Videostabilisierung und Live Auto Zoom gelingen euch im Handumdrehen kinoreife Filmaufnahmen in Full HD.

Wie sich das alles zusammenfügt, seht ihr in unserem Hands-On vom diesjährigen MWC in Barcelona:

Wiko View 2 und View 2 Pro im Hands-On-Video

Auch wenn ihr nicht frankophil seid, lohnt sich die Anschaffung des Wiko View 2. Mit seinem alles andere als bourgeoisen Preis von 199 Euro gehört es definitiv zur Crème de la Crème der momentan erhältlichen Einsteiger-Smartphones. Chapeau!