Mitte Februar hatte Wiko mit dem Ridge Fab 4G und dem Ridge 4G zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt, die es im Rahmen des MWC 2015 erstmals live und in Farbe zu sehen gab. Das haben wir uns selbstverständlich nicht zweimal sagen lassen und die beiden Geräte einmal etwas genauer in einem Hands-On unter die Lupe genommen.

 

Wiko

Facts 
Wiko Ridge 4G - Hands-On
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:
Wiko Ridge Fab 4G - Hands-On

Mit dem Ridge Fab 4G und dem Ridge 4G hat Wiko seine ersten Smartphones mit Qualcomm-Prozessor ins Rennen gebracht, die dank rückseitiger Sandstein-Oberfläche und Aluminiumrahmen ein sehr gutes Handling bieten sollen. Beide Geräte weisen dabei eine sehr ähnliche Hardware-Ausstattung auf, die sich nur in Bezug auf die Bildschirmdiagonale sowie die Größe des internen Akkus differenziert. So verfügt das Ridge 4G über ein 5 Zoll in der Diagonale messendes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, während das Ridge Fab 4G ein 5,5-Zoll-Display bei gleicher Auflösung bereithält. Dieser Unterschied macht sich selbstverständlich auch im Gewicht bemerkbar: Mit 154 Gramm wiegt das 5,5-Zoll-Modell im Vergleich zur 5-Zoll-Variante rund 30 Gramm mehr.

Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge Fab 4G
Wiko Ridge 4G
Wiko Ridge 4G
Wiko Ridge 4G
Wiko Ridge 4G
Wiko Ridge 4G
Wiko Ridge 4G

Angetrieben werden beide Geräte von einem 64-Bit-fähigen Quad-Core Prozessor Snapdragon 410-SoC mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz, der von 2 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Hinzu kommt ein 16 GB großer Datenspeicher, der per microSD-Kartenslot um bis zu 64 GB erweitert werden kann. Ferner gibt es eine 13-MP-Haupt- und eine 5-MP-Frontkamera sowie ein LTE-Modul und die Möglichkeit, zwei SIM-Karten parallel zu nutzen. Passend zum größeren Display bietet das Wiko Ridge Fab 4G einen 2.820 mAh großen Akku, während das Ridge 4G lediglich mit 2.400 mAh aufwartet. Als Betriebssystem ist auf beiden Geräten Android 4.4.4 KitKat vorinstalliert.

Wiko Ridge (Fab) 4G: Technische Spezifikationen im Überblick

Display 5-Zoll / 5,5-Zoll, 1.280 x 720 Pixel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 410, 1,2 GHz Quad-Core, (64 Bit)
Arbeitsspeicher 2 GB
Datenspeicher 16 GB, per microSD-Karte erweiterbar
Kameras 13 MP (Rückseite), 5 MP (Vorderseite)
Konnektivität WiFi 802.11 ac, Bluetooth 4.0, LTE Cat.4, Dual-SIM
Akku 2.820 / 2.400 mAh
Maße 143 x 72 x 7,5 mm / 156 x 78,2 x 8,6 mm
Gewicht 125 / 154 Gramm
Betriebssystem Android 4.4.4 KitKat

Das Wiko Ridge 4G wird bereits bei Amazon zum Preis von 219 Euro angeboten; von der größeren Fab-Variante des Smartphones ist noch nichts zu sehen. Laut Hersteller sollen beide Modelle aber ab März in den Farbvarianten Schwarz-Grau, Schwarz-Türkis, Schwarz-Orange und Weiß-Champagner erhältlich sein.

Wiko Ridge 4G bei Amazon

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.