Xiaomi: China-Startup expandiert nach Europa – Mi4, Mi Pad & Mi Band in Italien erhältlich [Update]

Andreas Floemer 16

Das rasant wachsende chinesische Smartphone-Startup Xiaomi weitet die Verfügbarkeit seiner Geräte kontinuierlich aus. Nachdem der Hersteller seine günstigen und guten Smartphone-Modelle in vielen asiatischen Märkten erhältlich gemacht hat, ist nun auch endlich Europa an der Reihe. So wird das frisch vorgestellte Mi4 in Italien leicht abgewandelt als Xiaomi E4 ab August erhältlich sein. Auch das Mi Pad und weitere Modelle sind im Portfolio.

Xiaomi: China-Startup expandiert nach Europa – Mi4, Mi Pad & Mi Band in Italien erhältlich [Update]
Update: Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken. Bei diesem italienischen Händler für Xiaomi-Geräte handelt es sich leider doch nicht um einen offiziellen Partner des chinesischen Smartphone-Herstellers. Der Händler gibt sich zwar den Anstrich eines Xiaomi-Distributors, jedoch hat er nichts mit Xiaomi zu tun. Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise in den Kommentaren. Es ist zu hoffen, dass Xiaomi sehr bald ganz offiziell nach Europa expandiert.

Als Ex-Googler Hugo Barra als Marketing-Chef ins Xiaomi-Boot geholt wurde, um die  für die globale Expansion voranzutreiben, war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis der erfolgreiche Hersteller sich dem lukrativen, europäischen Markt widmen würde. Nun ist es soweit, allerdings geht die Euro-Expansion nur stufenweise vonstatten. Denn bis dato gibt es lediglich einen offiziellen Distributor für Italien – dieser bietet neben dem Xiaomi Mi4 respektive E4 weitere Smartphone-Modelle wie das Redmi Note und Mi3 an. Außerdem werden auch das Tegra K1-Tablet Mi Pad und der günstige Activity-Tracker Mi Band gelistet.

xiaomi-mi4-explosionsgrafik

Das erst in der letzten Woche enthüllte Xiaomi-Topmodell Mi4 soll ab August in Italien erhältlich sein, bei dem europäischen Modell handelt es sich allerdings um eine leicht modifizierte Version mit der Bezeichnung E4, bei der das LTE-Modul gestrichen wurde. Alle weiteren Spezifikationen sind mit dem chinesischen Mi4 identisch. So verfügt das Gerät über ein 5 Zoll Full HD-Display, ein 2,5 GHz Snapdragon 801-SoC, 3 GB RAM, 16 GB Flash-Speicher und eine 13 MP-Haupt- sowie 8 MP-Frontkamera. Der Akku des 193,2 x 68,5 x 8,9 Millimeter messenden Geräts ist 3.080 mAh groß.

xiaomi-mi4-gaming

Der Preis des Geräts mit 16 GB Speicher beträgt 394,90 Euro, was in Anbetracht der Ausstattung durchaus attraktiv ist – vor allem, wenn man es mit einem Samsung Galaxy S5 oder HTC One (M8, Test) vergleicht, die nahezu identische „Innereien“ besitzen. Mit der aggressiven Preispolitik des OnePlus One kann Xiaomi indes nicht mithalten, allerdings gibt es auch kein dubioses Invite-System, mit der das Smartphone künstlich verknappt wird.

Xiaomis Smartphones und Tablets gelangen dank des italienischen Distributors somit ganz offiziell auf den europäischen Markt, wenngleich regional noch stark begrenzt, denn der Händler liefert nur innerhalb der italienischen Landesgrenzen. Nichtsdestotrotz kann es als ein positives Zeichen betrachtet werden, dass Xiaomi-Geräte möglicherweise sehr bald in Deutschland, der Schweiz und Österreich ohne Umweg über ebay oder Importhändler erstanden werden können. Wir halten euch diesbezüglich selbstredend auf dem Laufenden.

Quelle: Mi-Italia [via Phone ArenaNotebookcheck, Curved]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung