Xiaomi Mi Box: Android-TV-Box mit 4K-Unterstützung offiziell vorgestellt [Google I/O 2016]

Thomas Lumesberger

Ein Thema hat Google gestern auf der Keynote nur stiefmütterlich behandelt: Android TV. Mit Absicht vielleicht? Denn der chinesische Hersteller Xiaomi hat im Anschluss ein kleines Event veranstaltet, bei dem eine überarbeitete Version der Mi Box mit Android TV 6.0 vorgestellt wurde.

Xiaomi Mi Box: Android-TV-Box mit 4K-Unterstützung offiziell vorgestellt [Google I/O 2016]

Auch wenn Google in Android TV viele Hoffnungen gesetzt und sich ein schlüssiges Konzept überlegt hat, so ist der erhoffte Erfolg der Smart-TV-Plattform noch überschaubar. Das chinesische Unternehmen Xiaomi scheint aber von Android TV überzeugt zu sein, weshalb man gestern eine überarbeitete Version der Mi Box gezeigt hat.

Während der Suchmaschinen-Gigant aus Mountain View mit neuen Funktionen wie Bild-in-Bild, HDR-Unterstützung von 4K-Videos oder APIs zum Aufnehmen von Inhalten, nur leichte Produktpflege betrieben hat, geht Xiaomi einen deutlich offensiveren Weg. Mit der neuen Set-Top-Box wird jeder herkömmliche Fernseher ganz einfach zu einem Smart TV. YouTube, Netflix und viele weitere Apps für echtes Fernsehvergnügen kommen mit dem Gerät auf jeden Fernseher. Doch damit noch nicht genug: Neben der mitgelieferten Fernbedienung gibt es noch einen separat erhältlichen Mi Game Controller, der die Mi Box in eine Spielekonsole verwandelt. Im Kern ähnelt das Konzept also anderen Android-TV-Boxen oder auch dem Fire TV von Amazon.

Xiaomi_Mi_Box2

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Satte Ausstattung

Für genügend Leistung soll ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 GHz gekoppelt mit 2 GB Arbeitsspeicher sorgen. Apps und Spiele können auf dem 8 GB großen internen Speicher untergebracht werden, welcher allerdings via USB-Schnittstelle mit einer Festplatte oder USB-Stick erweitert werden kann. Neben dem USB-Port gibt es noch einen HDMI-Anschluss und einen SPDIF-Port sowie einen 3,5-mm-Klinken-Ausgang. Der HDMI2.0a-Anschluss ist für die 4K-Wiedergabe auf der Mi Box verantwortlich, da damit Geschwindigkeiten mit bis zu 18 Gbit pro Sekunde möglich sind. Für echtes Kino-Feeling sorgt dann noch der richtige Sound, der dank DTS und Dolby Digital Plus auch kristallklar bei den Lautsprechern ankommt.

Zu Grunde liegt der Mi Box übrigens Android TV in der jüngsten Iteration 6.0. Damit ist das Gerät auf dem neuesten Stand und wird mit Sicherheit auch in den kommenden Monaten up to date bleiben.

Xiaomi_Mi_Box1

Xiaomi Mi Box 4K: Preis und Verfügbarkeit

Leider hat Xiaomi-Manager Hugo Barra auf dem Event keinen Preis genannt, allerdings kann man bei dem chinesischen Hersteller davon ausgehen, dass das Preis-Leistungsverhältnis ansprechend sein wird. Überraschend ist die Vorgehensweise bei der Verfügbarkeit: Xiaomi wird die Set-Top-Box nämlich auch in Nordamerika anbieten, bislang hat sich der Hersteller eher auf Schwellenländer konzentriert. Für Europa gibt es leider noch keine Angaben. Auch der Zeitpunkt zu dem die Geräte im Handel erhältlich sein werden, ist noch unbekannt. Allzu lange sollte es aber nicht mehr dauern.

Quelle: Xiaomi via AndroidPolice

Huawei P9 bei Amazon bestellen * Huawei P9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Xiaomi Mi5 im Hands-On

Xiaomi Mi-5 im Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung