In regelmäßigen Abständen tauchen Smartphones auf, denen ein randloses Display nachgesagt wird. Bislang war das jedoch lediglich eine Umschreibung für ungewöhnlich schmale, aber dennoch präsente Ränder. Mit dem Xiaomi Mi Mix ändert sich das. Dieses Gerät besteht auf der Front tatsächlich nur aus Display und Bedienelementen.

 

Xiaomi

Facts 
Xiaomi Mi Mix

Das Xiaomi Mi Mix wurde parallel zum Mi Note 2 vorgestellt und ist in gleichem Maße beeindruckend. Denn wie eingangs erwähnt weist das Display des Mi Mix keinerlei Ränder auf – und „keinerlei Ränder“ bedeutet in diesem Fall auch wirklich einen nahtlosen Übergang in die Gehäusekanten. Die Optik weiß zumindest auf Bildern zu gefallen, wenngleich sich die Handhabung noch in der Praxis beweisen muss.

Xiaomi Mi Mix: Trotz gigantischem Display mit handlichem Gehäuse

Bei einer Diagonale von 6,4 Zoll besteht natürlich die Gefahr, dass ein Smartphone unhandlich ausfällt. Das dürfte beim Xiaomi Mi Mix aber kaum der Fall sein: Das Gehäuse soll der Größe eines 5,5-Zoll-Smartphones entsprechen. Während der Präsentation zog der Hersteller den Vergleich zum iPhone 7 Plus, das mit einem 5,5-Zoll-Display genauso groß wie das Mi Mix mit seinen 6,4 Zoll ist. Insgesamt nimmt das Display satte 91,3 Prozent der frontseitigen Fläche ein. Das ist ein bislang unerreichter Bestwert unter Smartphones. Nur ein schmaler Balken unterhalb der Anzeige trübt das Bild, beherbergt aber immerhin die Android'schen Bedienelemente sowie die obligatorische Frontkamera – und ist somit technisch gesehen kein „Rand“.

XIaomi-Mi-Mix-2

Der Bildschirm kommt übrigens im unüblichen Seitenverhältnis 17:9 daher und löst mit 2.040 x 1.080 Pixel auf. Aufgrund der randlosen Bauweise musste Xiaomi beim Mi Mix zu dem ein oder anderen Trick greifen, um die übliche Smartphone-Funktionalität zu gewährleisten: Der Ohrhörer ist in Form eines piezoelektrische Systems verbaut und überträgt den Schal über das Displayglas. Zudem kommt kein auf Infrarot basierender Annäherungssensor zum Einsatz, sondern ein Modell, das mit Ultraschall funktioniert.

XIaomi-Mi-Mix-4

Xiaomi Mi Mix mit Snapdragon 821 und 6 GB RAM

Zu den technischen Daten muss derweil nur wenig gesagt werden – es handelt sich eben um gängige High-End-Hardware. Im Inneren schlummert ein Snapdragon 821 von Qualcomm mit einer Taktrate von bis zu 2,35 GHz. Dem stehen je nach Ausführung 4 oder 6 GB RAM zur Seite. Der Datenspeicher fasst wahlweise 128 oder 256 GB. Die rückseitige Kamera ist zu Bildern mit bis zu 16 MP in der Lage und verfügt über einen Phasenvergleich-Autofokus. Um über den Tag zu kommen, hat Xiaomi einen 4.400 mAh großen Akku spendiert, der ferner Quick Charge 3.0 unterstützt. Als Gehäusematerial wurde kratzfeste Keramik auserwählt. Das Xiaomi Mi Mix läuft mit MIUI 8.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Apple Watch Series 4 schamlos kopiert: Günstiger Smartwatch-Exot jetzt in Deutschland bestellbar

Xiaomi Mi Mix: Verkauf in Europa unwahrscheinlich

XIaomi-Mi-Mix-1

In China wird das Mi Mix ab umgerechnet etwa 475 Euro zu haben sein. Die potentere Variante mit mehr Speicher schlägt mit umgerechnet rund 540 Euro zu Buche. Wie bei Xiaomi-Smartphones üblich, wird auch das Mi Mix in Europa offiziell nicht vertrieben und ist lediglich auf Importweg erhältlich. Wann genau der Verkauf startet, hat Xiaomi bisher nicht verraten.

Quelle: Xiaomi @Facebook via Golem

Huawei P9 bei Amazon bestellenHuawei P9 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.