Xiaomi-Smartphones: Ein Loch im Display ist nicht genug

Peter Hryciuk 1

Smartphone-Hersteller wie Samsung, Huawei oder Honor haben es bereits getan: Die Frontkamera ist bei ersten Handys im Display verbaut und sorgt dort für ein Loch in der rechten oder linken oberen Ecke. Xiaomi ist das offenbar zu wenig.

Xiaomi-Smartphones: Ein Loch im Display ist nicht genug
Bildquelle: GIGA.

Xiaomi plant Smartphone mit zwei Löchern im Display

Wenn man sich Smartphones wie das Honor View 20 so anschaut, dann macht das eine Loch in der linken oberen Ecke das Handy irgendwie unsymmetrisch. Das Auge wird zwangsweise immer auf den ungleichen Punkt gezogen. Xiaomi möchte dieses Problem lösen und gleich zwei Löcher ins Display integrieren. Einmal in der linken und in der rechten oberen Ecke. So würde die Symmetrie des Smartphones wiederhergestellt – wie die nachfolgenden Grafiken einer Patentanmeldung - via letsgodigital - aufzeigen:

Der chinesische Hersteller hat dabei verschiedene Designs in Auge. Xiaomi-Smartphones könnten zukünftig nicht eine Frontkamera besitzen oder eine Dual-Kamera mit großem Loch, wie es beim Galaxy S10 Plus der Fall sein wird, sondern zwei weit voneinander getrennte Kameras. Bisher sind Dual-Kameras immer sehr nah beieinander. Die große Entfernung zwischen den beiden Sensoren könnte für Anwendungsgebiete in der erweiterten Realität oder 3D-Selfies Vorteile haben. Alternativ könnte in einem der Löcher auch ein 3D-Sensor für die Gesichtserkennung sitzen. Dann weiß man aber vielleicht nicht, wo man bei Selfies hinschauen soll. Was Xiaomi genau plant, ist natürlich noch nicht bekannt. Die Anmeldung zum Patent ist kein Garant dafür, dass dieses Design in der Form so erscheint.

Xiaomis verrückteste Produkte:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
10 verrückte Produkte von Xiaomi: Dieses Zeug habt ihr noch nie gesehen.

Xiaomi-Produkte bei Amazon kaufen *

Xiaomi zeigt sich bei Smartphones experimentierfreudig

Es wäre zumindest nicht das erste Mal, dass Xiaomi neue Designs für seine Smartphones ausprobiert und die Position der Frontkamera variiert. Beim Xiaomi Mi Mix 2 war die Frontkamera beispielsweise unterhalb des Displays verbaut. Beim Xiaomi Mi Mix 3 dann in einem Slider-Mechanismus. Beim Mi Mix 4 könnten die Frontkameras in zwei Löchern im Display Platz finden. Das scheint aktuell der größte Trend zu sein. So dürften die Smartphones noch randloser wirken. Was haltet ihr davon?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung