Xiaomi-Smartphones sind gut und günstig. Der chinesische Hersteller möchte nun aber weg vom Billig-Image und das wird Folgen für die Kunden haben. Xiaomi möchte die Preise erhöhen – aber auch die Qualität verbessern. Geht das gut?

 

Xiaomi

Facts 
Xiaomi Mi 9 im Hands-On (deutsch): Transparenter Preis-Leistungs-Kracher

Xiaomi-Smartphones werden etwas teurer – aber besser

Wer sich für ein Produkt von Xiaomi interessiert, tut das in erster Linie, weil sie viel günstiger sind als bei der Konkurrenz. So kostet das Xiaomi Mi 9 in Deutschland nur 449 Euro und bietet dafür eine technische Ausstattung, die man von Smartphones kennt, die das Doppelte kosten. Das soll sich nun ändern – berichtet WinFuture mit Bezug auf technode. Der Xiaomi-Chef Lei Jun hat in einem Interview einen Wandel seines Unternehmens angekündigt. Er möchte nicht mehr, dass sein Unternehmen als Billig-Smartphone-Hersteller gesehen wird.

Bereits beim Xiaomi Mi 9 wurde intern heftig darüber diskutiert, ob das Smartphone in China für ab 2.999 Yuan (umgerechnet 396 Euro) angeboten werden soll. Laut dem Xiaomi-Chef wird es das letzte Smartphone sein, das mit so einer Ausstattung so billig verkauft wird. Stattdessen möchte er mehr investieren und noch bessere Produkte bauen. Die Kunden müssten dann mit den höheren Preisen der Xiaomi-Handys leben – würden aber auch bessere Produkte erhalten.

Xiaomi baut mehr als Smartphones:

Xiaomi-Smartphones: Wie viel höher werden die Preise?

Unklar ist hingegen, wie hoch die Preissteigerung ausfallen wird. Xiaomi wird mit Sicherheit nicht plötzlich anfangen, 900-Euro-Smartphones zu bauen oder die Preise auf einen Schlag um 100 Euro erhöhen. Vielmehr wird das chinesische Unternehmen alle Smartphones etwas teurer machen. Während sich das im High-End-Sektor mit dem Xiaomi Mi 9 kaum negativ auswirken dürfte, könnte der Massenmarkt mit den Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones stärker davon betroffen sein. Xiaomi möchte einfach weg vom „unter 2.000-Yuan-Smartphone-Anbieter“ – so der Chef.

Die Kunden sollen aber nicht einfach nur mehr zahlen, ohne einen Gegenwert zu bekommen. Die Xiaomi-Smartphones sollen qualitativ auch viel besser werden. Xiaomi-Kunden müssten also zwar etwas mehr bezahlen, würden dafür aber bessere Produkte erhalten. Sollte es Xiaomi nicht übertreiben, könnte das durchaus einen positiven Einfluss auf das Unternehmen haben. Was glaubt ihr?