„Xiaomi“: Aussprache und Bedeutung des chinesischen Herstellers

Robert Kägler

Auf dem Tech-Markt in China ist das Unternehmen „Xiaomi“ schon länger eine bekannte Marke. Auch in Deutschland wird der Hersteller immer bekannter, nachdem andere chinesische Marken wie Huawei bereits Erfolge feiern konnten. Doch wie lautet eigentlich die korrekte Aussprache von „Xiaomi“? Hier findet ihr die Antwort.

Mit ausländischen Markennamen haben wir hierzulande alle so unsere Probleme. Oft werden sie sogar gnadenlos eingedeutscht, um der ganzen Problematik zu entfliehen. In Deutschland akzeptiert beispielsweise Huawei deswegen zwei Aussprachen für den eigenen Namen. Bei Xiaomi könnte man also den gleichen Weg gegangen sein?

„Xiaomi“: Aussprache des Markennamens – so wird er richtig ausgesprochen

Spricht man „Xiaomi“ korrekt „ksi-jau-mie“, „ksia-omi“ oder doch „schi-aumi“ aus? Besonders bei der chinesischen Buchstabenabfolge „Xi“ oder „Xia“ haben wir Probleme. Obwohl man einige Xiaomi-Smartphones in Deutschland kaufen kann, gibt es hierzulande aber noch keine offizielle Aussprache. Das liegt daran, dass das Unternehmen noch nicht offiziell in Deutschland gestartet ist. Deswegen beziehen wir uns auf die traditionelle Aussprache von Xiaomi.

Xiaomi Mi A2 Lite bei Amazon *

Antwort: „Xiaomi“ wird „schau-mie“ oder „chau-mie“ (weiches „ch“) ausgesprochen.

„Schau-mie“ kommt im Deutschen der Aussprache in China am nächsten. Idealerweise hört man noch ein kaum betontes „i“ im ersten Teil von „Sch(i)au-mie“. Das „X“ wird in der chinesischen Sprache also nicht wie aus dem Deutschen gewohnt als „iks“ oder „ks“ ausgesprochen, sondern ähnelt dem „sch“ oder weichen „ch“. Wenn man es 100 Prozent richtig machen will, müsste man auch noch auf die Intonation der einzelnen Buchstaben achten.

Da dieser Teil einfacher zu verstehen ist, wenn man ihn hört und nicht liest, findet ihr im folgenden Video ein Beispiel wie sich das dann anhören sollte:

Bilderstrecke starten
24 Bilder
23 Markennamen, die viel zu oft falsch ausgesprochen werden.

„Xiaomi“: Bedeutung des Namens

Antwort: „Xiaomi“ bedeutet übersetzt „Hirse“.

Wie die Seite Interculturecaptial berichtet, hat sich der Gründer und CEO von Xiaomi (Lei Jun) schon mehrmals dieser Frage stellen müssen. Ganz einfach gesehen besteht nämlich der Markennamen im chinesischen nur aus den Schriftzeichen für „klein“ und „Reis“. Zusammengesetzt bedeuten die Zeichen in „Xiaomi“ dann „Hirse“. Für eine erfolgreiche Tech-Firma ist das ein eher unspektakulärer Name. Lei Jun hat in diesen Zusammenhang den Gedanken dahinter näher erläutert:

Hirse steht angeblich für den „kleinen“ Anfang des Unternehmens und das dadurch vorhandene Potential. Zudem achte man auf jedes (kleine) Detail der Produkte. Eine weitere interessante Bedeutung von „Xiaomi“ kommt von einem buddhistischen Sprichwort. Demzufolge kann ein kleines Reis- oder Hirsekorn irgendwann genau so groß werden wie ein Berg.

Im Dschungel der Abkürzungen: Was bedeutet eigentlich…?

LTE, GSM, MfG? Manchmal sind Abkürzungen ein Buch mit sieben Siegeln. Dennoch verwenden wir sie meist (unwissend) voller Selbstvertrauen. Doch kennst du dich im Dickicht der technischen Abkürzungen wirklich aus? Finde es jetzt in unserem kurzen Quizz heraus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung