Yahoo-Account löschen - ganz schnell, Schritt für Schritt

Marco Kratzenberg 2

Wie viele andere Anbieter ist auch Yahoo mehr als nur ein kostenloses E-Mailkonto. Doch um das Emailkonto zu schließen, muss man den Yahoo Account löschen!

Zum Glück ist der Löschvorgang sehr einfach und unbürokratisch. Trotzdem sollte man einige Vorbereitungen vornehmen und auch eine Menge Daten löschen, bevor man das Konto schließt. Schließlich will man weder seine Kontakte verlieren, noch Yahoo alle Daten überlassen. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Yahoo-Konto löschen mit der schnellen Methode

Die schnelle Methode vernachläsigt ein paar vernünftige Sicherheitsschritte, die ich weiter unten erläutere. Dabei werden also weder alte Emails gelöscht, noch Kontaktdaten gesichert.

So gehts:

1. Man besucht die Seite loeschen.yahoo.de und meldet sich dort mit seiner Yahoo-ID sowie dem Passwort an.

2. Runterscrollen, das Passwort noch einmal eingeben und einen Sicherheitscode (Captcha) eintragen und die Löschung des Yahoo Accounts bestätigen mit einem Klick auf Ja – Account jetzt löschen.

Das war es. Jetzt wird das Konto schon gelöscht.

Yahoo-Account löschen Teil 1: Daten sichern und löschen

Yahoo verfügt über eine Exportfunktion für die gesammelten Kontakte. Um Sie zu erreichen, öffnet man zuerst das Yahoo-Mailkonto und klickt dann auf den Reiter Kontakte. Oben im violetten Balken befindet sich ein Zahnrad-Icon neben dem „Aktionen“ steht. Ein Klick darauf öffnet ein Menü, in dem der Punkt „Alle exportieren“ zu finden ist.

Im nachfolgenden Fenster stellt uns Yahoo verschiedene Exportformate zur Auswahl. Damit ist sichergestellt, dass man diese Kontakte später auch in der zukünftigen Anwendung nutzen kann. Deshalb sollte man entweder vorher bereits wissen, welches Format man benötigt, oder die Kontakte mehrmals hintereinander in unterschiedlichen Formaten speichern. So gibt es ein je Extraformat für Outlook bzw. Thunderbird und auch die Möglichkeit, die Kontakte als VCF-Datei zu exportieren, womit das  das iPhone etwas anfangen kann. Wie schon gesagt: Sicherheitshalber sollte man mehrere Formate nacheinander wählen.

Im Anschluss an den Exportvorgang würde ich empfehlen, die Yahoo-Kontakte zu löschen. Es besteht ja kein Grund, sie noch auf dem Server zu lassen. Und was auch immer der Anbieter verspricht: Letztlich können wir den Löschvorgang nicht kontrollieren. Das können wir zwar auch bei der manuellen Löschung nicht, aber versuchen sollte man es auf alle Fälle. Dazu werden erst im Kontaktreiter alle Kontakte markiert (ganz oben: „Alle auswählen“). Danach rechts auf den Button Löschen klicken. Jetzt erfolgt noch eine Sicherheitsabfrage und dann sind die Kontakte in dem Profil entfernt.

Yahoo E-Mails  löschen

Will man seinen Yahoo Account löschen, dann sollte man konsequenterweise auch all seine E-Mails  vorher löschen. Zwar gibt Yahoo selbst an, das beim Auflösen des Kontos zu tun, aber wie schon bei den Kontakten, sollte man hier auch ruhig selbst Hand anlegen. Ähnlich wie bei den Kontakten werden auch hier die Mails auf einmal markiert und dann mit einem Klick auf das Mülleimer-Icon gelöscht. Allerdings wird diese Arbeit zweimal notwendig. Yahoo legt nämlich gelöschte E-Mails im Papierkorb ab. Also noch ein Rechtsklick auf den Papierkorb und dort „Papierkorb leeren“ anklicken. Wenn alles geklappt hat, sind die E-Mails jetzt weg.

Nächste Seite: Yahoo-Account löschen Teil 2: Das Yahoo Konto auflösen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner verschlüsseln die Festplatte und erpressen die Nutzer, damit die Daten wieder freigegeben werden. Wie ihr Trojaner wieder entfernt, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
* Werbung