PewDiePie macht Kanallöschung zum "Witz"

Marvin Fuhrmann 8

Der schwedische Youtuber Felix Kjellberg aka PewDiePie hat vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass er seinen Kanal bei 50 Millionen Abonnenten löschen wird. Nun hat er das ganze als „Witz“ enttarnt und einen anderen Kanal unter seinem Namen offline gestellt.

YouTube Red.

PewDiePie hat in den letzten Tagen extrem viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Der schwedische YouTuber und Superstar wollte bei 50 Millionen Abonnenten auf seinem Hauptkanal Schluss machen und auf den „Löschen“-Knopf drücken. Grund dafür seien die geänderten Algorithmen von YouTube, die ihm bei 50 Millionen Abonnenten nur etwa zwei Millionen Klicks pro Video einbringen würden.

Darum wollte PewDiePie angeblich seinen Kanal löschen

Viele haben spekuliert, dass er mit der Löschung ein größeres Ziel verfolgt und eine Methode gefunden hat, mit der er seine Videos besser monetarisieren kann. Doch nun entpuppt sich das Ganze nur als aufgeblasene PR-Aktion. Denn auch nach einem Live-Stream zur steigenden Abonnentenzahl und mehreren Ultimaten ist der Hauptkanal des Schweden noch da.

In einem neuen Video löscht er seinen Zweitkanal, der deutlich weniger Abonnenten unter sich vereinen kann. Darin macht er sich auch noch über die zahlreichen Medien lustig, die über die Löschung des Kanals berichtet haben. Fragt sich, was er gemacht hätte, wenn alle seine Ankündigung ignoriert hätten.

Schleichwerbung bei PewDiePie? *

Natürlich sind die Zuschauer von PewDiePie unter dem Video eher geteilter Meinung. Während einige dies als tollen Scherz auf Kosten der Medienlandschaft betrachten, sehen andere den YouTuber als Lügner.

Quelle: PewDiePie

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung