Kreisch! Die besten Videos der Zalando-Werbung

Marco Kratzenberg

Wenn man während einer Werbepause in der Küche ist, von den Werbespots nur teile des Tons hört und plötzlich Frauen kreischen und dann ein Mann jodelt… dann ist das Zalando. Jeder kennt diese Werbespots. Jeder hat schon welche gesehen.

So manch einer hasst diese kleinen, witzigen Kurzfilme mittlerweile, während andere in der Kantine darüber lachen. Aber jeder kennt sie und verbindet den Berliner Onlineshop damit. Aus welchem Grund die Personen nun eigentlich kreischen, bleibt mir nach wie vor schleierhaft. Aber darauf kommt es vermutlich auch gar nicht an. Wir wollen Euch hier einige der coolsten Zalando Werbespots vorstellen und zu einigen auch ihre Geschichte erzählen.

So fing das an mit der Zalando-Werbung

Das war der erste Zalando-Spot. 2010 fing alles an. So lange ist das also schon wieder her. Und doch wurde damit ein Standard geschaffen. Ein Mann warnt vor Zalando, weil die Frauen jegliche Selbstkontrolle verlieren. Dann kommt der nächste Paketbote. Die Frau kreischt, der Mann schreit (um Gnade) und der Postbote… winselt wie Johnny Weissmüller als Tarzan.

Dann ging’s mit dem hier weiter: Der Paketbote muss auf einem Nudisten-Campingplatz liefern und bekommt mehr zu sehen, als ihm lieb ist. Aber er schreit erst, als er sich ausziehen soll.

Es folgten noch ein Haufen weiterer Werbespots in TV und Kino, während nebenbei immer wieder auch Werbung in Printmedien geschaltet wurde. Und nicht zu vergessen die ganzen Internet-Rabatt-Aktionen, bei denen man mit Zalando-Gutscheinen neue Kunden anzog und alte Kunden bei Laune hielt.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Das sind Deutschlands beliebteste Onlineshops.

Der Hippie und die Zalando-Werbung

Rainer Langhans ist über 70 und Hippie aus Leidenschaft und Überzeugung. Als schillernde Figur der 68er-Bewegung sorgte er in Berlin für Furore, lebte in einer „Kommune“ und predigte freien Sex. Mit der Zeit wurde es immer stiller um ihn und viele der üblichen Zalando-Kunden haben vermutlich noch nie etwas über ihn gehört.

Dann kam eine umtriebige Werbeagentur auf die Idee, eine Hippiekommune mit einer jüngeren Langhans-Kopie als Werbeumfeld für Zalando einzusetzen und das war auch ganz witzig. Hier das Ergebnis.

Doch dann meldete sich Rainer Langhans oder genauer, sein Anwalt. Er verklagte Zalando wegen der angeblichen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte. Die ganze Sache landete vor Gericht, doch Zalando und Langhans konnten sich dann außergerichtlich einigen. Vermutlich floss dabei auch eine gewisse „Entschädigungssumme“, denn kurz darauf spielte Langhans seinerseits in einem Zalando-Spot mit und traf auf sein jüngeres Alter Ego.

Der Spot ist ganz witzig, Langhans nimmt sich gekonnt selbst auf die Schippe und unterm Strich ist das Video ein guter Beweis dafür, dass man irgendwie doch alles kaufen kann…

Alles was es an Zalando-TV-Werbung so gibt, könnt Ihr Euch im Zalando-Channel auf YouTube ansehen. Übrigens: In den neuesten Spots wird gar nicht mehr gekreischt - vielleicht ein Fehler?!

Über neuen Videos, Gutschein-Aktionen und eine Ersparnis für Neukunden informiert uns der Zalando-Newsletter. Und wer sich für diesen Newsletter anmeldet, bekommt sofort einen 5-Euro-Gutschein!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung