Wer hätte das gedacht: Das erste Android-Tablet mit Tegra 3-Chip kommt aus ... China! Das ZTE T98 mit dem kompakten 7 Zoll-Display wird zunächst nur in Hongkong und China verfügbar sein, ein erstes Foto des Pioniers dürfen wir aber auch hierzulande schon gemeinsam mit der Infotafel, die die vier Kerne anpreist, bewundern.

T98? Ist das nicht auch die Bezeichnung für dieses wahnwitzige russische Panzerfahrzeug „Kombat“? Ist sie – auf dasselbe Kürzel hört aber auch das erste Tegra 3-Tablet von ZTE T98. Die wiederum dürften hierzulande als Hersteller des Blade aka BASE lutea bekannt sein. Nach Low-Budget-Phone nun also 4-(bzw. 5-)Kern-Tegra-Power.

Viel wissen wir noch nicht über das T98, nicht mal, wann er erscheinen soll. Wenn, dann wird es das aber zunächst in Asien tun und die dortige Käuferschaft mit 7 Zoll-Display mit 1280 x 800 Bildpunkten, 1 GB RAM, 16 GB Speicher, 5-Megapixel Rückkamera, 2-MP Frontkamera und eben vier mit 1,5 GHz getakteten CPU-Kernen umgarnen.

Das Ganze ist in einem 11,5 Millimeter dicken Gehäuse verpackt und kommt mit einem 4000 mAh-Akku und Android „Honeycomb“ 3.2 – „Ice Cream Sandwich“-Pionier wird es also nicht auch noch.

Ob das Gerät in unseren Breiten – vielleicht als BASE Tab 2 – erscheinen wird, ist ungewiss, wenn auch nicht unwahrscheinlich. Mir macht der mit 4000 mAh nicht gerade gewaltig bemessene Akku ein wenig Sorgen: Zwar soll der Tegra 3-Chip ja besonders stromsparend sein. Ob aber 4000 mAh wirklich für ausgedehntes Surf- und vor allem Spielvergnügen ausreichen, bleibt abzuwarten.

Engadget China [via androidguys.com]