ZTE Grand S3: Smartphone mit Netzhaut-Scanner im Hands-On-Video [MWC 2015]

Kaan Gürayer 3

Schau mir in die Augen, Kleines: Das ZTE Grand S3 hat serienmäßig einen Netzhaut-Scanner an Bord, mit dem das 5,5-Zoll-Smartphone entsperrt werden kann. Ob die futuristische Entriegelungsmethode auch in der Praxis funktioniert, hat Kollege Frank auf dem MWC 2015 getestet. 

ZTE Grand S3 - Hands-On.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

PIN, Muster und seit geraumer Zeit auch Fingerabdrücke — die Methoden, mit denen wir unsere Smartphones entsperren können, werden von Jahr zu Jahr ausgefeilter. Insofern ist der Netzhaut-Scanner, den das ZTE Grand S3 mitbringt, wohl nur der nächste logische Entwicklungsschritt. Während der Ersteinrichtung müssen Nutzer circa 30 Sekunden lang auf die Frontkamera schauen, sodass ein Abbild der Iris erstellt werden kann. Ist das Grand S3 dann gesperrt, muss der Nutzer das Gerät einschalten, auf dem Display nach unten wischen und seine Augen abtasten lassen — schon entsperrt sich wie von Zauberhand das Smartphone. Zugegeben: Das dauert deutlich länger als die schnelle Eingabe eines PINs oder Musters, aber ein netter Partytrick ist das Feature allemal. Fraglich ist nur, wie sicher die Funktion ist oder ob der Scanner nicht einfach mit einem Foto ausgetrickst werden kann.

Rein technisch gesehen spielt das ZTE Grand S3 in der Smartphone-Oberklasse mit und bietet ein 5,5 Zoll in der Diagonale messendes Display, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Als Prozessor ist der Snapdragon 801 von Qualcomm an Bord, der mit 2,5 GHz taktet und von 3 GB RAM begleitet wird. Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GB und kann via microSD-Kartenslot erweitert werden. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 16 MP auf, während die Frontkamera 8 MP bietet. Der Akku bemisst sich auf 3.100 mAh. Als OS kommt Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz — über ein Update auf Lollipop gibt es noch keine Informationen.

Die technischen Daten des ZTE Grand S3 im Überblick:

Display 5,5-Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel (403ppi)
Prozessor Qualcomm Snapdragon 801, 2,5 GHz
Arbeitsspeicher 3 GB
Datenspeicher 16GB
Kameras 16 MP (Rückseite), 8 MP (Vorderseite)
Konnektivität WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, LTE, Bluetooth 4.0, A-GPS, GLONASS, Beidou
Akku 3.100 mAh
Maße 155 x 77 x 9,8 mm
Betriebssystem Android 4.4.4 KitKat

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
* Werbung