Steve Carell (Jungrau (40), männlich, sucht)

1. Steve Carell und die Nippelfolter

Wer den Film „Jungfrau (40), männlich, sucht“ („The 40 year old virgin“) gesehen hat, erinnert sich an die Szene. Der liebenswerte, unbescholtene Andy (Steve Carell) wird von seinen Arbeitskollegen zu einem Waxing-Termin gezerrt, um ihn endlich für das schöne Geschlecht sichtbar zu machen. Nachdem Andy sein Hemd auszieht und ein groteskes Brusthaartoupet zum Vorschein bringt, geht die Szene los. Unter starken Schmerzen und großem Gelächter seiner Arbeitskollegen wird Andys Brust Stück für Stück enthaart. Während der Prozedur stellt Steve Carell sein komplettes Talent zur Schau und brüllt eine obszöne Beleidigung nach der anderen heraus, um uns seinen gespielten Schmerz glaubhaft zu machen. Spätestens als einer seiner Nippel knapp dem Tod entgeht, wird sein Schauspiel allerdings etwas zu realistisch. Wer die Szene auf Grund ihres expliziten Inhalts bereits verdrängt hat, kann hier sein Gedächtnis auffrischen:

Tatsächlich handelte es sich bei dem Pelz auf Carells Brust nicht um ein Toupet, sondern um seine ganz persönliche und prachtvolle Behaarung, die Haar für Haar aus seiner Brust gerissen wurde. Alles was man in der Szene sieht, von Carells blutiger Haut und seinem gefährdeten Nippel bis hin zu den amüsierten Gesichtern von Paul Rudd und Seth Rogen ist also echt.

Bilderstrecke starten(50 Bilder)
Nostalgie TV: 50 Kinderserien der 90er zum „Durchzappen“