iPadOS 13.4 ist da, im Sommer wird Apple eine Vorschau auf iPadOS 14 geben – höchste Zeit, noch einmal zurückzublicken: Haben sich die wichtigsten Funktionen des Tablet-Systems in der Version 13 schon im Alltag etabliert, sind sie vergessen oder unnütz? Wir zeigen sieben Funktionen im Video.

 

iPadOS 13

Facts 
iPadOS 13: 7 Top-Funktionen im Video
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Mit iPadOS 13 hat das iPad im letzten Jahr eine Extrawurst bekommen, ein eigens angepasstes iOS 13. Zusätzliche Infos zu den im Video gezeigten Neuerungen gibt es unten. Wer noch mehr Funktionen sehen möchte, der sehe sich die versteckten Funktionen von iOS 13 an – auf dem Tablet laufen die nicht anders. Wer sich iPadOS noch gar nicht installiert oder Probleme bei der Bedienung hat, der beachte unsere Hinweise im Video iPadOS: Diese Änderungen für das iPad sollte man kennen.

Das diese Woche veröffentlichte iPadOS 13.4 erweitert die Unterstützung von Maus und Trackpad. Zudem hat Apple die schon für die erste Version angekündigte iCloud-Dateienfreigabe integriert.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 gute Gründe für das iPad

iPadOS 13 im Video: Die Funktionen

Diese Funktionen sind im Video zu sehen:

Widgets
Im Querformat erscheinen Widgets auf dem iPad direkt auf dem Homescreen. Wer möchte, kann sich die Favoriten dauerhaft einblenden lassen.

Look Around
Auf die neue Funktion in Apple Karten können sich auch iPhone-Besitzer freuen. Auf dem großen Tablet-Screen sieht der Street-View-Ersatz aber noch beeindruckender aus. Hier navigiert man durch eine 3D-Welt – nur vorerst nicht durch Deutschland.

Markieren
Die Markieren-Funktion bietet nicht nur neue Werkzeuge, sondern auch die „Ganze Seite“-Option. Sie kann Fenster ausblenden und die gesamte Webseite, nicht nur den im Bildschirm angezeigten Ausschnitt, abspeichern.

Slide Over
Wer Slide-Over-Fenster gerne nutzt, wird die neue Übersicht lieben.

Split View
Noch eine Multitasking-Funktion, die iOS 13 neu bietet: Eine App kann in mehreren Fenstern dargestellt werden – ob direkt nebeneinander, oder in mehreren Spaces zusammen mit anderen Apps.

Dunkelmodus
Den Dunkelmodus schaut man sich am besten einfach im Video an ... Mehr hierzu und zu vielen weiteren Funktionen siehe im Artikel iOS 13: 31 neue und versteckte Funktionen für iPhone & iPad.

Memojis
Sie bewegen sich zwar nicht, kommen aber generell nun auf Geräte ohne Face ID: die sogenannten Memojis, also persönliche Avatare. Man bastelt sich ein Gesicht zusammen, die verschiedenen Emotionen stellt das System dann automatisch bereit. Gibts natürlich auch auf dem iPhone.

 

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Ist der Artikel hilfreich?