Mit einigen Insider-Informationen konnte Bloomberg diese Woche die Gerüchteküche zu einem neuen Nintendo-Switch-Modell befeuern. Erstmals gibt es Details, wie ein größeres Modell aussehen könnte. Dieses Thema und was sonst noch in dieser Woche passiert ist, erfahrt ihr in dieser Folge der GIGA Headlines.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

Switch Pro: Nintendo kooperiert offenbar mit Samsung

Kaum zu glauben, aber: Die Nintendo Switch ist mittlerweile vier Jahre alt. Zeit für ein kleines Update, Nintendo?

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 Dinge, die die Nintendo Switch noch besser machen würden

Gerüchte zu einer Switch Pro gibt es ja schon seit einigen Jahren, nun scheinen sich die aber weiter zu verdichten.
Wie Bloomberg berichtet, soll Nintendo mit Samsung zusammenarbeiten, um dem neuen Switch-Modell ein größeres Display – und das auch noch mit OLED-Technik – zu spendieren.
Das bedeutet: Knackigere Kontraste und eine längere Akkulaufzeit. Nur bei der Auflösung wird sich vermutlich erstmal nichts ändern.

Die Quellen von Bloomberg wollen außerdem herausgefunden haben, dass die neue Switch-Version, angeschlossen an einen Fernseher, 4K-Support besitzen soll und zum Weihnachtsgeschäft 2021 in den Läden stehen könnte.

iMac mit M1-Chip: YouTuber bastelt sich einen

Tech-YouTuber Luke Miani konnte es nicht abwarten, bis die iMacs mit Apples M1-Chip herauskommen. Also hat er sich mal eben selbst einen gebaut.
Mit dem Gehäuse eines alten iMac, sowie der Hardware aus dem neuen Mac mini ist so sein Frankenstein-iMac entstanden.

Größter Nachteil: Will er den iMac einschalten, darf er erstmal das Display abnehmen, um den Power-Knopf am Mac mini zu betätigen. Außerdem: Keinerlei Ports.

Windows: Nächste Generation steht vor der Tür

Auf Microsofts Ignite-Konferenz hat Chief Product Officer Panos Panay durchklingen lassen, dass Großes auf Windows-User zukommt. Die „nächste Generation von Windows“ stehe vor der Tür und könnte sogar noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.
Wie das ganz genau aussieht, hat er allerdings noch nicht verraten.

Es ist also gut möglich, dass er statt eines Nachfolgers des bald sechs Jahre alten Windows 10 den offiziellen Launch von Windows 10X meint. Windows 10X, das sich schon einige Zeit in einer öffentlichen Testphase befindet, soll vor allem für leistungsschwache Geräte ausgelegt sein. Ein möglicher Angriff auf Googles „Chrome OS“ also.

Von einem richtigen Nachfolger von Windows 10 sind wir wohl noch etwas entfernt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.