Zur Belohnung, dass wir alle Heiligabend überlebt haben, haben wir heute eine spezielle Folge der GIGA Headlines für euch.
Wir haben uns die Top-Themen des letzten Jahres nochmal genauer angesehen, das waren die Headlines des Jahres.

 

Fall Guys: Ultimate Knockout

Facts 
Fall Guys: Ultimate Knockout

Das Indie-Jahr 2020

Im Jahr 2020 war einiges anders: Viele von uns haben große Strecken des Jahres zuhause verbracht, der Italiener bei mir um die Ecke hat es endlich geschafft einen Lieferservice einzurichten und Indie-Games stürmen die Verkaufs-Charts.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
GIGA GAMES macht Fall Guys noch schöner – seht doch selbst

Mit Fall Guys haben wir ein Battle Royale im Knuddel-Look bekommen. Und nach über zwei Jahren in den virtuellen Spieleregalen hat Among Us in diesem Jahr massive Bekanntheit erreicht.

Der Titel war sogar so erfolgreich, dass Entwickler Innersloth den Nachfolger abgeblasen hat, um mehr Content für den aktuell laufenden Titel nachzuschieben.

Huawei im Jahr 2020: Schade.

Manchmal ist das Leben ja schon wie Among Us. Eigentlich hat man nichts gemacht und trotzdem bekommt man von seinen Mitspielern einen aufn Deckel. So wie in diesem Jahr Huawei.

Aus dem vergangenen Jahr nimmt Huawei ja die Handelsstreitigkeiten mit den USA mit. Das heißt zum einen, dass Huawei nicht mehr an Bauteile für die Smartphones kommt, zum anderen, dass bestehende Huawei-Geräte nicht mehr softwareseitig unterstützt werden können.

Spätestens seit März nimmt die fehlende Unterstützung neue Ausmaße an. Denn nicht nur werden keine Google-Dienste mehr vorinstalliert, sie können auch bei neuen Geräten nicht mehr „Sideloaded“ werden. Will man also in den Play Store ist das mit neuen Huawei-Geräten nicht mehr möglich.

Und trotzdem: Im Sommer reichte es, um mal eben der größte Smartphone-Hersteller weltweit zu werden. Dem chinesischen Heimatmarkt sei Dank.

Cyberpunk 2077: Verschiebungen

Ähnlich beliebt wie Huawei in China war weltweit eigentlich nur ein Spiel in diesem Jahr:
Cyberpunk 2077. Und dieser Titel wurde von seinem Launch im April in einigen Schritten zu dem Launch-Termin im Dezember verschoben.
Und das Warten hat streng genommen auch kein Ende: Der Multiplayer soll ja erst 2022 erscheinen.

Wie das Spiel bei Testern angekommen ist, habt ihr ja bereits in den News vor zwei Wochen erfahren. Was in der Zwischenzeit dazugekommen ist: Massig Bugs und Probleme mit der Last-Gen-Version.

Und während wir darauf warten, dass Cyberpunk 2077 auf alten Konsolen läuft und seine Online-Lobbys öffnet, warten wir auch darauf, dass die neuen Konsolen endlich lieferbar sind.

Warten auf die neue Konsolengeneration

PS5 und Xbox Series X und S gingen ja bekanntlich so schnell weg, dass Händler nicht mehr hinterher kamen. Und wie sich herausstellte, lag das vornehmlich an Bots, die alle Konsolen weggekauft haben, bevor ein Mensch überhaupt zugreifen konnte. Ok, und so ein bisschen auch am hohen Interesse.

Ist die PS5 gerade lieferbar? Es gibt nur einen Weg das herauszufinden!

Unser erstes Fazit zu den Konsolen: Sowohl PS5 als auch Xbox Series X und S von der SSD als Speichermedium profitieren und besitzen ordentlich flottere Ladezeiten.

Will man aber die eigenen Hände wirklich an ein neues Stück Technik anlegen, hat man bei Apple aktuell deutlich bessere Chancen.

Apples Durchbruch: Der M1-Chip

Den Schritt von Apple von der Intel-Plattform auf die eigenen ARM-Chips zu wechseln, die schon seit Jahren in iPhones und iPads Verwendung finden, war ja schon seit einigen Jahren prognostiziert worden.
In diesem Herbst war dann soweit. Apple hat einen neuen Mac mini, ein MacBook Pro und ein MacBook Air mit dem neuen Apple M1-Chip vorgestellt und die Leistung war im Bereich der Low-Power Chips durchaus ordentlich. Und gerade für Laptops wichtig: Durch die Steigerung der Effizienz sind doppelt so lange Akkulaufzeiten möglich.

Mit dem M1 soll es das aber nicht gewesen sein. Was da noch folgen wird, zeigen wir euch in der nächsten Woche, wenn wir einen Blick in die Glaskugel werfen und uns fragen: 2021, what could possibly go wrong?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.