VideoX entfernen: So geht’s!

Paul Henkel

VideoX ist eine Adware, die das Surfen im Weg fast unmöglich macht. Lästige Popup-Werbung und Suchmaschinenweiterleitungen werden eingerichtet. Wie ihr die Software wieder loswerdet, erfahrt ihr in dieser Anleitung.

VideoX entfernen: So geht’s!
Bildquelle: Sergey Nivens via Shutterstock.

VideoX: Wie kommt das Programm auf den Rechner?

VideoX fängt man sich in der Regel ein, wenn man Freeware installiert und nicht darauf achtet, welche Häkchen im Laufe des Installationsprozesses genau aktiviert waren. Dann hat man sich schnell ein unerwünschtes Programm wie VideoX heruntergeladen. Es handelt sich dabei nicht um einen Virus, sondern um Adware. Die Probleme, die für das Surfen im Netz entstehen, sind aber so gravierend, dass man VideoX schnellstmöglich vom System entfernen sollte.

VideoX: Die Symptome

VideoX macht im wesentlichen mit drei Symptomen auf sich aufmerksam.

  1. Die Suchmaschinenergebnisse werden manipuliert und die Standardsuchmaschine verändert. Eine sinnvolle Suche im Netz ist so nicht mehr möglich. Die Ergebnisse sind mit Werbung und manipulierten Treffern durchtränkt.
  2. Es werden permanent Popups und Werbeanzeigen eingeblendet, die weitere Downloads, Rabattcoupons oder Gewinnspiele anpreisen und im schlimmsten Fall auf betrügerische Websites weiterleiten, auf denen man sich dann wirklich einen Trojaner oder Virus einhandelt.
  3. Browsereinstellungen werden verändert.
Bilderstrecke starten
6 Bilder
Mit AdwCleaner Adware vom Computer löschen - Anleitung.

VideoX entfernen: Schritt für Schritt

  1. Deinstalliert das Programm zunächst über die Systemsteuerung. Geht dazu in die Systemsteuerung zu “Programme und Features (Windows 8) oder “Programme und Funktionen“ (Windows 7). Markiert VideoX in der Programmliste und klickt auf “Deinstallieren“ in der oberen Menüleiste. Folgt den Anweisungen des Deinstallationsassistenten.
  2. Nutzt die Gelegenheit, um euer System insgesamt zu scannen und auszuschließen, dass sich weitere schädliche oder unerwünschte Software darauf befindet. Entweder ihr nehmt kostenlose Programme wie Malwarebytes Anti-Malware, Shareware wie Spyhunter oder kostenpflichtige wie Kaspersky Internet Security.
  3. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass alle Spuren von mediaplex restlos entfernt worden sind, setzt eure Browser auf die Standardeinstellungen zurück. Wir haben Anleitungen für die einzelnen Browser zusammengestellt:

Internet Explorer auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Firefox auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Google Chrome auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Safari zurücksetzen

Fazit

VideoX ist eine lästige Adware, die man aber unkompliziert entfernen kann. Um sich zukünftig vor solchen Programmen zu schützen, hilft es nur, sich beim Download von Freeware alle Bedingungen und Optionen genau durchzulesen, um nicht versehentlich weitere Download-Häkchen aktiviert zu haben.

Mehr zum Thema

Wajam entfernen: So werdet ihr die Adware wieder los

Mit ADwCleaner Adware vom Computer löschen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Synology Assistant

    Synology Assistant

    Der Synology Assistant ist ein kleines Programm, das NAS-Server vom Hersteller Synology im Netzwerk findet. Hier gibt es den Download.
    Robert Schanze
  • Eurosport-Live-Stream legal online empfangen

    Eurosport-Live-Stream legal online empfangen

    Den TV-Sender Eurosport kann man auch über das Internet im Livestream gucken. Das geht relativ einfach, sowohl auf dem PC als auch auf Smartphone und Tablet. Wir haben alle Möglichkeiten für euch zusammengefasst.
    Martin Maciej 1
* Werbung