Wasserdichte iPhone-Cases mit Touch-ID: Lifeproof nüüd und fre im Test

Sebastian Trepesch 4

Lifeproof-Case-Test-nuud
Touch ID, der Fingerabdruck des iPhone 5s ist eine tolle Erfindung. Ich möchte kein iOS-Gerät mehr ohne. Die meisten wassergeschützen Cases blockieren diese Entsperr-Möglichkeit des Smartphones. Bis auf wenige Ausnahmen.

Lifeproof nüüd und Lifeproof fre sind tatsächlich wasserdichte Cases, mit denen Touch ID des iPhone 5s weiter verwendet werden kann. Wohlgemerkt zwei Meter wasserdicht, nicht nur spritzwassergeschützt. Auch Stürze fängt die Hülle auf (Schutzklasse IP 68).

Der Unterschied beider Cases: bei nüüd liegt der Touchscreen frei, abgedichtet wird am Rand. fre ist dank Displayfolie komplett geschlossen, und ist dafür noch etwas schlanker.

Vielleicht habt ihr mich schon mal mit einem älteren Lifeproof-Case abtauchen sehen:

Iphone Case Lifeproof NüüD Im Test.

Im Folgenden konzentriere ich mich auf den Fingerabdrucksensor. Die bisherigen Tests findet ihr hier:

Lifeproof nüüd: Fingerabdrucksensor im Test

Der Hersteller hat eine dünne Membran über den Touch-ID-Sensor gespannt, damit kein Wasser in das iPhone eindringen kann. Jetzt muss das iPhone nur noch problemlos den Fingerabdruck  durch die Membran erkennen. Kann das funktionieren?

Ja, es kann. Die letzten Wochen habe ich mich überzeugen können: Hin und wieder wird ein zweiter Versuch zum Entsperren des iPhones notwendig, aber eher selten. Der Fingerabdruck funktioniert tatsächlich mit dem wasserdichten Case.

Damit werden Lifeproof nüüd ein ideales iPhone 5s-Zubehör im Regen, am Strand, am Fahrradlenker. Ohne, dass wir auf den Komfortgewinn von Touch ID verzichten müssen.

 

Weitere Eigenschaften von Lifeproof nüüd

Das Display von Lifeproof nüüd liegt frei, abgedichtet wird am Displayrand. Bei einem früheren Modell hatte ich etwas Schwierigkeiten, das Kontrollzentrum von iOS vom Rand aus hochzuwischen. Entweder hat Lifeproof hier nachgebessert oder Apple bei iOS, oder die Übung macht den Meister: Mittlerweile bekomme ich das Kontrollzentrum sofort geöffnet.

A propos Öffnen: Die wasserdichten Cases sind nicht dafür gemacht, stündlich auf das iPhone gesetzt oder wieder abgenommen zu werden. Dank Klappe vor dem Lightning-Anschluss können wir aber immer ein iPhone-Ladekabel anstecken und zudem einen Kopfhörer anschließen. Das Prinzip könnt ihr hier in den älteren Modellen für iPhone 4s und iPad 2 sehen:

Giga Lifeproofcases 1.

Achtung beim Kauf von Lifeproof nüüd und fre

Die neuen Modelle von Lifeproof mit Touch-ID-Unterstützung laufen unter dem selben Namen, wie die vorherigen. Also gleich in der Verpackung schauen, ob man das richtige Modell bekommen hat oder der Händler Restbestände geschickt hat. Ein Aufkleber informiert über die Nutzung mit Touch ID:

iPhone-Case-Touch-ID-lifeproof

Sicheres Zeichen sind zudem die bunten Farben, die Lifeproof erst jetzt veröffentlicht hat. Aktuell scheinen in Deutschland aber nur Schwarz und Weiß erhältlich zu sein:

Lifeproof nüüd und fre 2014 im Test: Fazit zum wasserdichten Touch-ID-Case

Lifeproof nüüd und Lifeproof fre in der neuen Version sind tolle iPhone-Cases, die trotz Sturz- und Wasserschutz die iPhone-Funktionen fast nicht einschränken. Einziger nennenswerter Nachteil ist, dass wir für die Hüllen einige Euros in die Hand nehmen müssen: kosten die neuen Cases.

Ich vergebe selten 5 Sterne, aber nun soll es mal soweit sein:

  • Testwertung Lifeproof nüüd: 5 von 5 Sternen

Übrigens liegt bei der nüüd eine optional verwendbare Displayschutzfolie bei.

Lifeproof fre ist sogar noch etwas flacher, und die Folie über dem Display funktioniert gut. Ganz knapp an der Bestwertung vorbei:

  • Testwertung Lifeproof fre: 4 von 5 Sternen

 

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung