Apple Watch Series 3: LTE-Smartwatch im bekannten Gewand

Holger Eilhard

Wie erwartet hat Apple im Rahmen seines Events am 12. September zwei neue Apple Watch-Modelle vorgestellt. Die Neuigkeiten finden sich im Inneren der neuen Smartwatch. Hier sind die konkreten Neuerungen:

Apple Watch Series 3: Mehr Unabhängigkeit vom iPhone

Die Gerüchte und Leaks der vergangenen Wochen gaben bereits einen ersten Blick auf die neuen Features der Apple Watch Series 3. Das Highlight ist die Apple Watch mit integriertem LTE-Modem, welche die Smartwatch unabhängiger vom iPhone macht. Dank dieser integrierten Mobilfunkverbindung kann das iPhone auch mal daheim gelassen werden. Beim Joggen entfällt so beispielsweise das störende Smartphone in der Hosentasche.

Apple Watch Series 3.

Am Äußeren hat sich nur wenig geändert. Der einzige offensichtliche Hinweis ist die nun rote Krone der LTE-Version. Das neue Modell ist nur unwesentlich dicker; und auch hier betrifft dies nur die Rückseite. Die Antenne der LTE-Version hat Apple ins Display integriert. Da selbst eine nano-SIM zu groß für die Smartwatch wäre, hat Apple diese fest in die Series 3 integriert.

Anrufe werden automatisch an der Apple Watch angezeigt. Die Rufnummer ist dieselbe wie die des gekoppelten iPhone. In Deutschland wurde zunächst nur die Telekom als Partner für die LTE-Variante genannt, hier kostet der Mobilfunkvertrag für die Watch rund 5 Euro im Monat.

Apple Watch Series 3 bei Apple ansehen *

Im Inneren arbeitet des Weiteren ein laut Apple 70 Prozent schnellerer S3-Dual-Core-Prozessor. Ein ebenfalls neuer W2-Chip, der für Wi-Fi und Bluetooth verantwortlich ist, soll 85 Prozent schnellere WLAN-Verbindungen ermöglichen und gleichzeitig 50 Prozent stromsparender sein. Die Apple Watch Series 3 kann dank eines barometrischen Höhenmessers nun auch ohne GPS-Hilfe die Höhe bestimmen.

Ein Unterschied zwischen der Apple Watch Series 3 GPS + Cellular und der reinen GPS-Version ist der doppelte Speicher im LTE-Modell: Statt bislang 8 GB stehen hier 16 GB zur Verfügung. Die Akkulaufzeit gibt Apple weiterhin mit bis zu 18 Stunden an; derselbe Wert wie bei der Apple Watch Series 1. Der Series 3 liegt im Unterschied zu den alten Modellen nun auch ein Steckernetzteil bei.

Die Apple Watch Series 3 mit GPS + Cellular erfordert allerdings ein iPhone 6 oder neuer; dies beinhaltet auch das iPhone SE. Für die Apple Watch Series 3 mit GPS genügt hingegen ein iPhone 5s oder neuer. In beiden Fällen wird iOS 11 vorausgesetzt.

Passend zu der neuen Series 3 hat Apple auch eine Reihe neuer Armbänder angekündigt; dies umfasst neue Varianten für die Nike-Plus-Modelle und Hermès.

Verbesserter Fitnesstracker dank watchOS 4

Apropos sportliche Aktivitäten: watchOS 4 kann in Verbindung mit der neuen Apple Watch eine Reihe neuer Workouts tracken. So hat Apple etwa verbesserte Unterstützung speziell für Skier und Snowboarder angekündigt.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Apple Watch Series 3 kann ab dem 15. September 2017, vermutlich wieder um 9:01 Uhr deutscher Zeit, bei Apple vorbestellt werden. Die Auslieferung der neuen Smartwatch beginnt am 22. September.

Die Preise für die mit GPS beginnen bei 369 Euro für die Version ohne LTE. Wer die Series 3 mit GPS und Cellular sein Eigen nennen will muss mindestens 449 Euro hinblättern.

Die aus Keramik ist ebenfalls als Series 3 verfügbar, und zwar ausschließlich mit Cellular und GPS. Diese ist außerdem nun in zwei Farben, Grau und Weiß, verfügbar. Die Preise für das exklusive Modell beginnen hier bei 1.399 Euro.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Apple Watch 3

  • Apple Watch: Sprache ändern – so gehts

    Apple Watch: Sprache ändern – so gehts

    Durch ein Update oder eine versehentlich vorgenommene Einstellung kann es passieren, dass eure Apple Watch Texte nicht mehr in deutscher Sprache anzeigt. In wenigen Schritten könnt ihr die Sprache an der Apple Watch ändern und wieder auf Deutsch zurückstellen.
    Martin Maciej
  • Apple Watch noch größerer Erfolg: Was der Smartwatch-Hersteller verschweigt

    Apple Watch noch größerer Erfolg: Was der Smartwatch-Hersteller verschweigt

    Schwächelnden iPhone–Verkaufswerten zum Trotz, hält sich die Apple Watch kontinuierlich an der Spitze im Vergleich zur Smartwatch-Konkurrenz. Konkrete Zahlen verschweigt Apple, doch jüngste Werte aus der Marktforschung lassen vermuten, dass sich die Apple Watch zuletzt sogar noch besser verkaufte als bisher angenommen.
    Sven Kaulfuss 1
  • Top 10: Smartwatch-Bestseller in Deutschland

    Top 10: Smartwatch-Bestseller in Deutschland

    Samsung Galaxy Watch, Apple Watch Series 4, Huawei Watch GT – oder doch eine Smartwatch eines anderen Herstellers? Welche intelligente Uhr verkauft sich in Deutschland aktuell am besten? Wir haben die Top 10 zusammengefasst – die Reihenfolge ist interessant.
    Peter Hryciuk 23
  • Apple Watch: Smartwatch der 5. Generation mit neuem Gehäuse

    Apple Watch: Smartwatch der 5. Generation mit neuem Gehäuse

    Für 2019 erwartet die Branche die nunmehr fünfte Generation der Apple Watch. Noch ist nicht allzu viel über das bevorstehende Update der beliebten Smartwatch bekannt, doch ein einflussreicher Insider sorgt jetzt schon für Bewegung in der Gerüchteküche.
    Sven Kaulfuss 15
  • Apple Watch: Backup erstellen und wiederherstellen – so gehts

    Apple Watch: Backup erstellen und wiederherstellen – so gehts

    Wollt ihr eure Apple Watch reparieren lassen oder euch ein neues Modell zulegen, könnt ihr auf ein Backup der Apple-Watch-Daten zurückgreifen. Mit dem Backup spart ihr euch die Zeit, die Uhr wieder nach euren Wünschen einzurichten und könnt schnell wieder auf die gewohnten Einstellungen zurückgreifen.
    Martin Maciej
  • Funktionen der Apple Watch: Wozu ist die Uhr nützlich?

    Funktionen der Apple Watch: Wozu ist die Uhr nützlich?

    Was kann die Apple Watch? Die Uhr von Apple ist mehr als nur eine Spielerei – auch wenn der Nutzen von Smartwatches nicht jedermann unterstreichen will. Wir nennen die wichtigsten Funktionen der Apple Watch.
    Sebastian Trepesch 29
* gesponsorter Link