Apple Watch: Softwareupdate bringt langersehntes Feature

Florian Matthey 1

Entwickler können für die Apple Watch alle möglichen Apps programmieren. Eine wichtige Funktion blieb ihnen bisher aber verwehrt – sehr zum Unmut der Benutzer. Bald dürfte sich das aber ändern, wie die jüngste watchOS-Beta verrät.

Apple Watch: Softwareupdate bringt langersehntes Feature
Bildquelle: Holger Eilhard/GIGA.

Apple Watch: Zifferblätter bisher nur von Apple, Disney und Pixar

Die Apple Watch verfügt seit dem ersten Modell über mehrere virtuelle Zifferblätter – die meisten stammen von Apple selbst, manche von Pixar und Disney. Letztere aber auch nur, weil Apple sie offiziell ins Betriebssystem integriert hat. Für Entwickler ist es bislang nicht möglich, eigene Zifferblätter zu erstellen. Dabei würden sich für sie zahlreiche Möglichkeiten auftun – immerhin lassen sich über Komplikationen auf den Zifferblättern zahlreiche Informationen darstellen.

watchOS 4.3.1 bereitet Zifferblätter von Drittentwicklern vor

Die jüngste Beta-Version 4.3.1 des Apple-Watch-Betriebssystems watchOS lässt vermuten, dass Apple diesen Bereich der Smartwatch bald für Entwickler öffnen wird. Das Framework NanoTimeKit, das die Zifferblätter verwaltet, bietet dort jetzt eine Öffnung für einen Entwickler-Tool-Server, der wiederum eine Anbindung an Apples Entwickler-Kit Xcode auf einem Mac ermöglichen könnte. Die Meldungen einer Log-Datei enthält den Hinweis, dass „dies der Bereich ist“, in dem „Zifferblatt-Konfigurationen von Dritten generiert würden“ – offenbar ein Platzhalter, wo Apple die Funktion noch implementieren wird.

Da es sich bei einer entsprechenden Öffnung der Apple Watch – beziehungsweise des watchOS – um eine größere Neuerung handeln würde, ist es nicht sonderlich wahrscheinlich, dass es schon mit watchOS 4.3.1 so weit sein wird. Vielmehr handelt es sich wohl um einen Kandidaten für watchOS 5. Wie das nächste große Update aussehen könnte, zeigt unsere Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
watchOS 5: Ein Traum-Design für die Apple Watch.

Neue Zifferblätter aber wohl erst mit watchOS 5

Mit watchOS 4.3.1 scheint Apple die Integration bereits technisch vorzubereiten – wohl auch, um die Funktion selbst im größeren Umfang testen zu können. watchOS 5 wird Apple aller Voraussicht nach Anfang Juni zur Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen und im Herbst veröffentlichen. Dann könnte auch die Apple Watch Series 4 erscheinen.

Quelle: 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link