iOS 11: Health-Neuerungen als Hinweis für Apple Watch mit Blutzuckersensor

Florian Matthey 7

Die nächste Generation der Apple Watch soll angeblich nicht-invasiv den Blutzuckerspiegel des Benutzers messen können. Die Neuerungen der Health-App in iOS 11 geben Hoffnung, dass dieses Gerücht stimmt.

health-ios-11-diabetes

Die dritte Generation der Apple Watch könnte das Leben von Diabetespatienten revolutionieren: Ein „geheimes Team“ soll bei Apple schon seit Jahren an einem Blutzuckersensor arbeiten, der das Messen des Spiegels auch ohne die Abnahme von Blut ermöglicht. Ursprünglich soll sogar noch Steve Jobs die Idee eines solchen Projekts gehabt haben. Der Sensor, der auch Teil eines „smarten“ Armbands für die Watch und nicht eine Komponente der Watch selbst sein könnte, soll sich seit einiger Zeit in der Testphase befinden.

Apple Watch Series 2: Close Your Rings.

Apple hat sich – wie üblich – bislang nicht zu diesen Gerüchten geäußert. Allerdings lassen Neuerungen in der Health-App fürs iOS 11 hoffen, dass an der Geschichte tatsächlich etwas dran ist: Erstmals wird die App für Gesundheitsdaten eben auch Informationen über den Blutzuckerspiegel des Benutzers sammeln und verwalten können. Apple will hierfür auch Sensoren unterstützen, die mit dem watchOS 4 über Core Bluetooth mit der Apple Watch zusammenarbeiten können. Welche Sensoren unterstützt werden, verrät Apple allerdings noch nicht.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland

Letztendlich erinnert diese Ankündigung für iOS 11 an das Jahr 2014: Als Apple im Juni im Rahmen der WWDC iOS 8 präsentierte, sahen viele die Integration der Health-App selbst als eine Bestätigung der Gerüchte um eine Smartwatch von Apple. Letztendlich kündigte Apple deren Veröffentlichung noch im selben Jahr an.

Quelle: 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung