Überraschendes Comeback? So steht es wirklich um die Smartwatch von Apple und Co.

Simon Stich 3

Smartwatches und andere Wearables verkaufen sich gut, und die Prognose für die nächsten Jahre sehen ein kräftiges Wachstum voraus. Davon wird nicht nur die Apple Watch profitieren.

Apple Watch Series 3.

Neue Prognose: Smartwatch-Markt verdoppelt sich

Das dürfte Tim Cook gefallen: Die Analysten der International Data Corporation sehen die Zukunft der Smartwatch nicht in Gefahr. Ganz im Gegenteil soll sich die Anzahl der verkauften Einheiten in den nächsten vier Jahren auf 84,1 Millionen nahezu verdoppeln. Auch bei anderen Wearables sind die Prognosen ähnlich positiv – lediglich die einfachsten Fitness-Tracker sollen von dem Boom nicht profitieren. Hier ist von einer Halbierung des Marktes die Rede.

Für das aktuelle Jahr wird im Bereich der Wearables mit dem Absatz von knapp 133 Millionen Exemplaren gerechnet. Darunter fallen ausgewachsene Smartwatches wie die Apple Watch, aber auch eher einfach gestrickte Modelle, Fitness-Tracker, Kopfhörer wie die Pixel Buds von Google sowie „intelligente Bekleidung“. Im Vergleich zum Vorjahr sind 15,1 Prozent mehr Geräte an die Kundschaft gebracht worden. 2022 werden der International Data Corporation zufolge fast 220 Millionen Einheiten verkauft. Der Marktanteil soll vor allem bei Smartwatches und Kopfhörern steigen.

„Kunden werden die Nützlichkeit von Smartwatches endlich verstehen“, meint Analyst Jitesh Ubrani. Ihm zufolge dominieren im Moment noch die Fitness-Funktionen, doch in Zukunft soll Messaging und mobiles Bezahlen stärker in den Mittelpunkt treten. Auch Sensoren zur Überprüfung der eigenen Gesundheit sowie eine schnelle Internetverbindung dürften zum Erfolg von Smartwatches in Zukunft beisteuern. Apples watchOS wird dabei wohl eine große Rolle spielen. Im Mai wird mit der Vorstellung von watchOS 5 auf der Worldwide Developers Conference gerechnet. Wie die neue Version aussehen könnte, seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
watchOS 5: Ein Traum-Design für die Apple Watch

Smartwatches: Apple überholt die Konkurrenz

Apple hat unterdessen im letzten Quartal 2017 die Konkurrenz von Fitbit und Xiaomi hinter sich gelassen. Die International Data Corporation sieht Apple in diesem Bereich bei einem Marktanteil von nun 21 Prozent im Vergleich zu 14,4 Prozent im vierten Quartal 2016. Angeblich sollen rund um Weihnachten acht Millionen Apple Watch verkauft worden sein. Tim Cook zufolge sind die Verkaufszahlen der Apple Watch vier Mal in Folge um 50 Prozent gestiegen.

Mögliche Problemfelder bei Smartwatches gibt es derzeit eher im Bereich der Software-Entwicklung. Bekannte Hersteller haben sich von Apples watchOS verabschiedet. Auch Google Maps, Amazon und eBay sind seit einiger Zeit nicht mehr zu finden. Plant ihr den Kauf einer Smartwatch?

Quelle: International Data Corporation via Android Authority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung