Apple Watch Series 4: Diese Smartwatch macht Star-Trek-Träume wahr

Sven Kaulfuss 4

Die vierte Generation der Apple Watch betritt die Bühne auf dem Apple Event und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Die Apple Watch Series 4 verblüfft mit neuen Bildschirmen und einem jungfräulichen Gehäuse, schnellerer Hardware und nicht zuletzt einer Armada von Sensoren. Die hat man bisher noch in keiner Smartwatch oder überhaupt in einem Gerät für normale Verbraucher gesehen – die Apple Watch wird zum wahren Tricorder à la Star Trek.

Apple Watch Series 4: Diese Smartwatch macht Star-Trek-Träume wahr
Bildquelle: Apple.

Apple Watch Series 4: Der Schutzengel

Die Gerüchte im Vorfeld waren korrekt. Apple bezeichnet die Smartwatch mittlerweile als Schutzengel für die eigene Gesundheit. Ein Blick auf die Features der Apple Watch Series 4 offenbart: Cupertino übertreibt nicht. Beispielweise erkennt die Apple Watch nun verschiedene Stürze des Anwenders und kann automatisch so ein SOS-Signal senden – ein Segen, nicht nur für Senioren. Ebenso überwacht wird der Herzschlag. Ein zu niedriger Puls? Die Smartwatch informiert. Herzrhythmusstörungen? Auch diese erkennt die Apple Watch Series 4.

Eine absolutes Highlight: Die rückwärtige Sensorphalanx, die erstmals ein EKG ermöglicht. Apple scherzt dabei nicht, wer „auf die Schnelle“ ein Elektrokardiogramm benötigt, der muss nicht zum Arzt, sondern drückt einfach seine Apple Watch. Die Vermessung des eigenen Körpers erreicht so neue, bisher unbekannte Höhen. Doktor Leonard H. „Bones“ McCoy von der Enterprise wäre beeindruckt.

Ein erster Vorgeschmack auf die Apple Watch Series 4:

Apple Watch Series 4: Hardware-Fortschritte

Augenscheinlich sind neben neuer Elemente des Betriebssystems vor allem die weiteren Neuerungen der Hardware. Insbesondere die größeren, nun nahezu randlosen Displays fallen dabei auf. Konkret:

  • Die zwei Gehäusegrößen mit leicht gewachsen Bauhöhen von 40 und 44 mm verfügen nun über Bildschirme, die bis zu 35 Prozent größer sind. Mehr Bildschirminhalte, neue dynamische Ziffernblätter und gleichzeitig mehr Komplikationen können angezeigt werden.
  • Die digitale Krone erhält mit der Apple Watch Series 4 haptisches Feedback.
  • Der Lautsprecher ist 50 Prozent lauter und das Mikrofon ist für eine bessere Sprachqualität nun weiter entfernt davon verbaut.
  • Die Rückseite besteht aus Keramik und ermöglicht bessere Empfangsbedingungen für kabellose Verbindungen.
  • Der neue Apple S4-Systemchip arbeitet mit einer 64-Bit-Architektur und ist 2x so schnell wie der Vorgänger in der Apple Watch Series 3.
  • Die Laufzeit des Akkus bleibt trotz gesteigerter Leistung erhalten – 18 Stunden am Stück, somit gerüstet für einen ganzen Tag und bereit fürs nächtliche Aufladen. Die Laufzeiten unter Verwendung des GPS-Moduls konnten sogar noch verbessert werden.

Details der Apple Watch Series 4 im Hersteller-Video:

Modellvarianten der Apple Watch Series 4

Die Apple Watch Series 4 wird’s aus Aluminium in Silber, Space Grau und Gold geben. Die Edelstahlvarianten neben der polierten Version zusätzlich noch in Schwarz und glänzend in Gold. Gleichfalls arbeitet der Hersteller erneut mit Nike und dem französischen Luxuslabel Hermès zusammen. Auch hier werden wieder Sondervarianten angeboten. Gut zu wissen: Sämtliche Bänder der bisherigen Apple Watch können auch mit der Apple Watch Series 4 verwendet werden – ein begrüßenswerter Schritt.

Preise und Release der Apple Watch Series 4

Die Preise starten bei 399 US-Dollar für das einfache Modell, mit LTE-Modul geht’s bei 499 US-Dollar los. Diese Variante wird in Deutschland sowohl von der Telekom, als auch von Vodafone unterstützt. Vorbestellt werden kann ab diesem Freitag dem 14. September im Apple Store und bei qualifizierten Händlern, ab dem 21. September erfolgt dann die Auslieferung der ersten Bestellungen. Ein Nebeneffekt der Apple Watch Series 4: Der Preis des Vorgängers sinkt auf 279 Dollar.

Die Preise hierzulande (enthalten, Steuern, Abgaben und entsprechende kalkulatorische Zuschläge Apples):

  • Apple Watch GPS im Aluminiumgehäuse 429 Euro (40 mm) und 459 Euro (44 mm)
  • Apple Watch GPS + Cellular (LTE) im Aluminiumgehäuse 529 Euro (40 mm) und 559 Euro (44 mm)
  • Apple Watch GPS + Cellular (LTE) im Edelstahlgehäuse 699 Euro (40 mm) und 749 Euro (44 mm)
  • Apple Watch GPS + Cellular (LTE) im Edelstahlgehäuse und Milanaise-Armband 799 Euro (40 mm) und 849 Euro (44 mm)
  • Apple Watch Nike+ Preise entsprechen der Aluminiumversion
  • Apple Watch GPS + Cellular (LTE) im Edelstahlgehäuse Hermès-Edition ab 1.449 Euro aufwärts.
  • Apple Watch Keramik-Edition entfällt.

Apple Watch Series 4 bei Apple vorbestellen (ab 14.09.2018) *

Das auf der Apple Watch Series 4 vorinstallierte watchOS 5 wird ferner ab dem 17. September auch für Nutzer der älteren Smartwatches zur Verfügung stehen.

Was haltet ihr von der Apple Watch Series 4 und insbesondere von den neuen Gesundheitsfeatures?

Quelle: Apple

Apple Event mit iPhone Xs und XR – Top oder Flop?

Soeben hat Apple auf einem Special Event neue iPhones und eine neue Apple Watch vorgestellt. Was hältst du von den Neuerungen? Und planst du, eines der Modelle zu kaufen? Nimm an unserer Umfrage teil!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link