Samsung Galaxy Watch: Akkulaufzeit und -kapazität – wie groß ist die Batterie?

Robert Kägler

Mit der „Galaxy Watch“ hat Samsung eine neue Smartwatch vorgestellt, die den Vorgänger (Gear S3) ablösen soll. Wer eine solche intelligente Uhr hat, will sie auch den ganzen Tag nutzen. Wir klären, welche Akkulaufzeit die die Samsung Galaxy Watch hat und wie groß die Akkukapazität ist.

Die Samsung Galaxy Watch bei uns im Hands-On:

Samsung Galaxy Watch.

Die meisten traditionellen Uhren halten so lange, dass man sich nicht täglich einen Kopf um den Ladungsstand machen muss. Manche sind sogar durch die Bewegung des Handgelenks „selbstaufziehend“ (). Bei Smartwatches sieht das Ganze etwas anders aus. Oft halten sie nur 1 bis 2 Tage durch.

Samsung Galaxy Watch bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy Watch: Akkukapazität – so groß ist die Batterie im Vergleich

Die Akkukapazität der Samsung Galaxy Watch unterscheidet sich je nach Modell. So hat die 46 mm-Version einen größeren Akku als das etwas kleinere 42 mm-Modell. Wie groß die Batterie der Galaxy Watch genau ist und den Vergleich zum Vorgänger, seht ihr in der untenstehenden Tabelle.

Galaxy Watch: Batteriegröße im Vergleich in der Übersicht:

Modell Akkukapazität Akkulaufzeit Ø („typische Nutzung“)
Galaxy Watch 46 mm 472 mAh Über 80 Stunden
Galaxy Watch 42 mm 270 mAh Bis zu 45 Stunden
Samsung Gear S3 380 mAh Bis zu 3 - 4 Tage
Samsung Gear Sport 300 mAh Bis zu 3 - 4 Tage

Wie ihr in der Tabelle sehen könnt, besitzt das 46 mm-Modell der Galaxy Watch mit 472 mAh den größten Akku, gefolgt von der Gear S3 mit 380 mAh und der Gear Sport mit 300 mAh. Das kleine Modell der neuen Uhr von Samsung hat lediglich eine Akkukapazität von 270 mAh.

Die Bestseller-Smartwatches in Deutschland gibt es in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland.

Samsung Galaxy Watch: Akkulaufzeit – wie lange hält die Batterie durch?

Wenn man sich die Herstellerangaben anschaut, könnte man meinen, dass die Uhr ohne Probleme mehrere Tage durchhält. Samsung selbst gibt offiziell bei geringer Nutzung für die Galaxy Watch eine Akkulaufzeit von bis zu 120 Stunden beim kleinen Modell (42 mm) an. Die größere Version (46 mm) erreicht 168 Stunden. Diese Zeiten werden aber wahrscheinlich nur erreicht, wenn ihr die Smartwatch eigentlich gar nicht nutzt und höchstens die Zeit und eintreffende Nachrichten prüft.

Bei „typischer Nutzung“ kommt ihr angeblich auf 80 Stunden beziehungsweise 45 Stunden je nach Modell. Diese Angaben von Herstellern sollen meistens einen Richtwert für den Durchschnittsnutzer bilden, sind aber oft dennoch großzügig vergeben. Im Alltag wird die Akkulaufzeit der Samsung Galaxy Watch vermutlich darunter liegen.

Samsung Galaxy Watch bei Amazon kaufen *

Seid euch bewusst, dass die Laufzeit der Batterie stark von den genutzten Features abhängt. Die „Always-On“-Funktion des Displays und das simulierte Ticken verbraucht beispielsweise zusätzlich Power, wenn ihr die Uhrzeit konstant sehen und hören wollt. Nutzt ihr viel GPS oder hört Musik direkt vom lokalen Speicher der Uhr, kann der Akku wesentlich schneller an seine Grenzen kommen. Anrufe über die LTE-Variante verkürzen die Laufzeit ebenfalls. Für die Musikwiedergabe von der Galaxy Watch direkt gibt Samsung zum Beispiel lediglich bis zu 9 Stunden als Wert an.

Rechnet also vorsichtig beim 42 mm-Modell mit weniger als 2 Tagen, beim 46 mm-Modell mit weniger als 3 Tagen.

Wie tickt die Smartwatch 2018 bei dir?

Na, wie hältst du es denn mit smarten „Handgelenkgeräten“? Mach mit bei der aktuellen GIGA-Umfrage.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben in dieser Woche neue Emojis vorgestellt. Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 1
* Werbung