Neue Funktionen für Amazon Echo: Alexa wird intelligenter

Johann Philipp

Alexa bekommt endlich neue Funktionen, die den Sprachassistenten von Amazon komfortabler und intelligenter machen. Auf ein Feature haben wir besonders gewartet.

Amazon Alexa: Folgefragen sind endlich möglich

Amazon kündigt auf der Entwickler-Seite für Alexa neue Funktionen für die smarten Echo-Lautsprecher an. Auf insgesamt drei Features können sich Nutzer freuen: Man muss sich keinen Skill-Namen mehr merken, Folgefragen sind möglich und Alexa bekommt ein Gedächtnis. In Deutschland ist vorerst aber nur ein Feature verfügbar.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Amazon Echo, Plus, Dot, Spot oder Show? Dieser smarte Lautsprecher passt zu dir (Kaufberatung)

Bisher muss man den Namen eines Skills, also der kleinen Erweiterungen für Alexa, ansagen, um ihn zu aktivieren. Mit der neuen Funktion „Skills Arbitration“ sucht der Sprachassistent automatisch nach dem passenden Skill, um die Frage des Nutzers zu beantworten und aktiviert ihn.

Ein Beispiel: Wer wissen will, wann die Müllabfuhr kommt, muss bisher umständlich den passenden Skill aktivieren und vor allem wissen, wie er heißt. Mit der neuen Funktion reicht die viel passendere Frage: „Alexa, wann kommt die Müllabfuhr?“ Der Sprachassistent wählt daraufhin eigenständig die passende Erweiterung aus.

Welche Gadgets am besten zu eurem Echo-Lautsprecher passen, zeigen wir in unserer Bilderstrecke.

Alexa bekommt ein Gedächtnis

Ebenfalls neu: Alexa merkt sich Informationen. Sagt der Nutzer „Alexa, denk daran, dass Emmas Geburtstag am 5. Mai ist“, wird das abgespeichert. Wird Alexa dann gefragt: „Wann hat Emma Geburtstag“, sagt der Assistent das korrekte Datum. Ob Alexa am besagten Tag dann auch an den Geburtstag erinnern wird, ist noch nicht klar.

Welche neuen Features der Echo Spot bietet, erfahrt ihr im Video.

Amazon Echo Spot: Neue Features vorgestellt.

Die dritte Funktion kennen wir schon vom Konkurrenten Google: Alexa versteht Folgefragen und kann damit Anfragen kombinieren. Man kann sich also endlich besser mit dem Sprachassistenten unterhalten. Wer nach dem aktuellen Wetter in Berlin fragt und anschließend mit „Und was ist mit diesem Wochenende?“ ergänzt, bekommt die Wetteraussichten für diesen Zeitraum in Berlin angesagt. Zusätzlich soll auch die Nachfrage verstanden werden: „Wie lang ist die Fahrt dorthin“, und der Nutzer erfährt die Fahrzeit nach Berlin.

Über ein Update werden die neuen Features verteilt. Sobald die neuen Funktionen verfügbar sind, aktualisiert sich der Echo-Lautsprecher automatisch. Über die Alexa-App kann man auch selbst nachschauen, ob das Update bereitsteht. In Deutschland kann man allerdings vorerst nur Folgefragen verwenden, die anderen beiden Funktionen sollen jedoch später folgen.

Quelle: Golem

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung