Die Sprach-Assistentin Alexa ist das künstliche Gehirn, das im Echo-Lautsprecher sitzt und euch bei verschiedenen Aufgaben des täglichen Lebens unterstützt. Ihr könnt aber noch viel mehr aus Alexa herausholen. Mit unseren Tipps bekommt ihr das nötige Handwerkszeug dazu.

 

Amazon Alexa

Facts 

Schaut euch unbedingt auch diese Scherzfragen und Easter Eggs an:

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa

Seit dem Start hat sich der Echo-Lautsprecher zu einem echten Hit entwickelt. Dazu trägt sicherlich auch der kontinuierliche Support von Amazon bei. War Alexa am Anfang noch ziemlich eingeschränkt, beherrscht die Sprach-Assistentin inzwischen ein überraschend breites Spektrum an Aufgaben. Dabei kann man schon mal den Überblick verlieren – damit euch das nicht passiert, zeigen wir euch hier die besten Tipps und Tricks für Alexa.

Philips Hue: Starter-Set mit drei Lampen günstig bei Amazon bestellen!

Alexa-Tricks: Praktische Tipps für die Sprach-Assistentin

Amazon selbst stellt nur einige Funktionen von Alexa vor, sodass man unter Umständen gar nicht mitbekommt, was Alexa sonst noch alles kann. Unter anderem könnt ihr mit Alexa eine Einkaufsliste erstellen, auf der ihr die Dinge einfach per Sprachbefehl eintragt. Wenn ihr wollt könnt ihr eure Fritzbox! mit Alexa verbinden. Und mit einem Trick ist es sogar möglich, den Google-Skill auf dem Echo-Lautsprecher zu installieren.

In der Bilderstrecke verraten wir euch, was ihr als allererstes machen müsst:

So erweitert ihr die Fähigkeiten von Alexa

Bestimmt fällt euch noch etwas ein, das ihr mit Alexa anstellen wollt, aber das derzeit nicht möglich ist. Für diesen Fall solltet ihr euch den Webdienst IFTT ansehen. Damit wird Alexa im wahrsten Sinn des Wortes zum Superhirn. IFTT erlaubt euch, Verknüpfungen mit anderen Webservices und Apps zu erstellen, die Alexa eigentlich gar nicht unterstützen. Damit bekommt ihr praktisch einen unendlich großen Vorrat an möglichen Fähigkeiten.

Bild: GIGA

Mehr als nur Amazon

Natürlich gibt es inzwischen verschiedene andere Sprachassistenten – die ebenfalls ihre Vorteile haben. In unserem Tipp-Bereich zeigen wir euch daher auch die besten Alternativen zu Alexa und dem Echo-Lautsprecher. Einer der größten Konkurrenten dürfte dabei sicherlich Google Home sein. In unserer umfassenden Kaufberatung findet ihr alle wichtigen Informationen zu den beiden verschiedenen Systemen: Google Home vs. Amazon Echo – Ein Match in 6 Runden.

Intelligente WLAN-Steckdose für Amazon Alexa

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.