Amazon Echo: Alexa mit Deezer verwenden – so geht's

Robert Kägler

Über den Amazon Echo mit Alexa Musik abzuspielen ist sehr beliebt. Einige Streaming-Dienste bieten diese Funktion schon. Auch den Musik-Streaming-Dienst Deezer könnt ihr jetzt verwenden, um über den Amazon Echo Musik zu hören. Wie ihr Alexa mit Deezer verbindet und welche Sprachbefehle es gibt, erfahrt ihr bei uns.

Wer seinen Amazon Echo beispielweise in der Küche platziert hat, der möchte sicherlich hin und wieder Musik hören. Ein beliebter Streaming-Anbieter für Musik ist Deezer. Auf dem umkämpften Musik-Streaming-Markt sind Extra-Features besonders wichtig. Durch ein Update könnt ihr jetzt auch Deezer mit einem Amazon Echo verbinden und über Alexa per Sprachbefehl komfortabel steuern.

Welche Befehle Alexa noch so ausführen kann, seht ihr im Video:

Amazon: Befehle für Alexa.

Amazon Echo: Alexa mit Deezer verwenden – so geht’s

Seit März 2018 ist es auf jedem beliebigen Alexa-Smart-Speaker möglich, Deezer zu nutzen. Über die Sprachsteuerung per Alexa-Assistentin hört ihr mit dem Deezer-Skill auch Playlisten des alternativen Musik-Dienstes. Neben den Amazon-Echo-Geräten (z. B. , ) werden auch andere Alexa-fähige Geräte wie beispielsweise der und unterstützt.

Um Deezer über Alexa in vollem Umfang verwenden zu können, müsst ihr ein kostenpflichtiges Deezer Premium+, Family- oder HiFi-Abonnement abgeschlossen haben. Besitzt ihr keines dieser Abonnements, könnt ihr den Service Premium+ 30 Tage kostenlos testen oder „Deezer Free“ nutzen. Das kostenlose Konto erlaubt nur einen limitierten Zugriff auf die Musikauswahl. Folgende Einschränkungen gibt es:

  • Zwischen den Titeln wird Werbung eingespielt.
  • Playlists oder Alben werden nur im Shuffle-Modus abgespielt.
  • Musik einzelner Künstler sind Teil eines größeren Mix mit ähnlichen Songs.
  • Einzelne Songs können ohne Premium-Abo nicht gezielt abgespielt werden.
  • Titel können pro Stunde höchstens 6 Mal übersprungen werden.

Amazon Echo Dot (3. Gen) bestellen *

Besitzt ihr bereits ein Deezer-Konto, könnt ihr den Dienst ganz einfach in den Einstellungen eures Amazon Echo hinzufügen. Solltet ihr eueren Amazon Echo noch nicht eingerichtet haben, erfahrt ihr in unserer Anleitung, wie das geht. Bevor ihr Deezer als Musik-Dienst auswählen könnt, müsst ihr Deezer unter „Skills“ zu eurem Alexa-Lautsprecher hinzufügen. Danach habt ihr zwei Möglichkeiten, um den Dienst zu verknüpfen:

So verknüpft ihr Deezer mit eurem Echo-Gerät über die Smartphone-App:

  1. Öffnet die Alexa-App für oder .
  2. Wechselt über die Startseite in den Menüpunkt Einstellungen.
  3. Wählt in der Liste Musik aus.
  4. Unter Musikdienste findet ihr alle Musik-Services, die ihr aktuell nutzen könnt.
  5. Jetzt könnt ihr euer Deezer-Konto verknüpfen, indem ihr auf Deezer tippt und eure Konto-Daten eingebt.
  6. Optional könnt ihr auf Standard-Musikdienst auswählen drücken, um Deezer als bevorzugt verwendeten Service festzulegen.

Über das Web-Interface von Alexa geht ihr wie folgt vor:

  1. Meldet euch über die an.
  2. Klickt auf Musik, Videos und Bücher.
  3. Wählt unter „Musik“ Deezer aus und klickt auf Dein Konto verbinden.
  4. Jetzt könnt ihr euer Deezer-Konto verknüpfen, indem ihr auf der Anmeldeseite eure die Konto-Daten eingebt.
  5. Tippt abschließend auf Anmelden.

Jetzt ist euer Amazon Echo oder ein Alexa-fähiges Gerät mit eurem Deezer-Konto verknüpft und ihr könnt verschiedene Sprachbefehle nutzen, um Musik abzuspielen.

Amazon Echo: Deezer Sprachbefehle für Alexa

Je nachdem, wie ihr eueren smarten Lautsprecher eingestellt habt, könnt ihr unterschiedliche Funktionen per Sprachbefehl nutzen. Ist in den Alexa-Einstellungen Deezer als Standard-Musikbibliothek ausgewählt, fällt für euch der Zusatz „auf Deezer“ weg. Das geht einfach über Einstellungen > Musik und Medien > Standard-Musikdienst auswählen. Danach könnt ihr Deezer beispielsweise mit folgenden Sprachbefehlen über Alexa steuern:

  • „Alexa, spiele Flow.“
  • „Alexa, spiele etwas Musik auf Deezer.“
  • „Alexa, spiele Rock-Klassiker.“
  • „Alexa, spiele Rihanna.“
  • „Alexa, spiele Shape of You von Ed Sheeran.“
  • „Alexa, welcher Künstler spielt gerade?“

Weitere Sprachbefehle für Alexa findet ihr in unserem Artikel oder auf der Deezer-Support-Seite.

Deezer über Google Home

Wer neben seinem Amazon Echo auch ein Google Home oder Google Home Mini besitzt, hat Glück. Der Smartspeaker von Google unterstützt nämlich das Hören und Steuern von Musik über Deezer. Ihr müsst einfach euer Deezer-Konto mit eurem Google Home verknüpfen und dem Google-Assistant einen Befehl geben.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
13 kostenlose Alexa Skills, auf die man nicht verzichten sollte.

Bluetooth: Eine Alternative für Gratis-Deezer-Nutzer

Wenn euch als Gratis-Nutzer keine der Optionen zusagt, könnt ihr für Deezer alternativ Bluetooth verwenden. Dazu müsst ihr einfach euren Amazon Echo mit einem Smartphone koppeln und die Musik mit dem Smartphone starten. Die Fernsteuerung über Alexa mit Sprachbefehlen funktioniert dann jedoch nicht.

Konnte euch der Artikel weiterhelfen? Welchen Musik-Anbieter findet ihr am besten? Würdet ihr für Deezer auf einen anderen Smartspeaker wechseln? Schreibt es uns in die Kommentare.

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Huawei hat sicher schon einfachere Zeiten erlebt, doch dem Umsatz hat es bislang nicht geschadet: Dem neuen Quartalsbericht zufolge klingeln die Kassen weiterhin – gerade beim Absatz von Smartphones. Ein kleines Detail macht dann aber doch stutzig, wie sich zeigt.
    Simon Stich
  • Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Wer ein Galaxy S10 von Samsung besitzt und darüber hinaus eine Schutzfolie für das Display einsetzt, der könnte ungewollt ein großes Sicherheitsrisiko eingehen. Unter Umständen soll es möglich sein, dass nicht nur der Besitzer das Handy entsperren kann. Wie kann das überhaupt möglich sein?
    Simon Stich 1
* Werbung