Tschüss, Google Assistant: So macht ihr Alexa zum Standard auf eurem Android-Smartphone

Kaan Gürayer 2

Im Kampf um die digitale Vorherrschaft steht es derzeit unentschieden: Während Amazons Alexa den Markt der Smart-Lautsprecher dominiert, herrscht der Google Assistant über Android-Smartphones. Mit einem kleinen Trick lässt sich Alexa aber ganz einfach zum Standard-Assistent auf dem Handy machen – unser Tipp des Tages! 

Tschüss, Google Assistant: So macht ihr Alexa zum Standard auf eurem Android-Smartphone

Einer der größten Vorteile von Android ist die Freiheit des Betriebssystems. Im Gegensatz zu iOS, wo Apple alles zentral vorgibt, lässt Android dem Nutzer die freie Hand bei der Wahl seiner Standard-Apps. Wer sich etwa mit Gmail oder Chrome nicht anfreunden mag, kann Outlook oder Firefox als Standard für E-Mails oder den Webbrowser festlegen. Das gleiche gilt auch für die Wahl des Lieblings-Assistenten auf dem Android-Smartphone.

Android-Smartphone: Standard-Assistant austauschen – so gehts!

Standardmäßig ist der Google Assistant voreingestellt – kein Wunder, schließlich wird Android vom US-amerikanischen Suchmaschinengiganten auch entwickelt. Was viele Nutzer aber nicht wissen: Über die Einstellungen ist es möglich, den Google Assistant durch eine andere Assistant-App auszutauschen. Seit einem kürzlich erfolgten Update der Alexa-App klappt das auch mit Amazons virtuellem Helfer. Im Folgenden zeigen wir euch, wie das genau funktioniert.

  1. Geht in die Einstellungen eures Android-Smartphones.
  2. Tippt in die Suchbox „Assistent“ ein, um direkt zum richtigen Menüpunkt zu springen.
  3. Ändert die Standardeinstellung von Google auf Amazon Alexa.
  4. Bestätigen – fertig!

Hinweis: Wir haben das Ganze auf einem Honor-Smartphone ausprobiert (siehe Foto oben), auf anderen Smartphones dürften die Menüeinstellungen aber ähnlich aussehen. 

Bilderstrecke starten
13 Bilder
13 kostenlose Alexa Skills, auf die man nicht verzichten sollte.

Alexa wohnt jetzt im Homebutton

Die Vorteile der neuen Standardbelegung liegen auf der Hand: Wer fortan den Homebutton gedrückt hält, bekommt nicht mehr den Google Assistant aufgetischt, sondern wird nun von Alexa begrüßt – der Amazon Assistent ist also schneller und bequemer zu erreichen. Vor allem für Smartphone-Nutzer, die viele Echo-Lautsprecher besitzen und häufig auf die Dienste von Amazon zurückgreifen, dürfte die schnellere Erreichbarkeit ein echter Segen sein.

Amazon Alexa
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Welchen digitalen Helfer bevorzugt ihr – Google Assistant oder Alexa? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

Artikelbild-Mockup: Mockuphone

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • OnePlus 7 im Test: Von beiden Seiten in die Mangel genommen

    OnePlus 7 im Test: Von beiden Seiten in die Mangel genommen

    Keine Triple-Kamera, kein 90-Hz-Display und kein komplett randloses Design: Das OnePlus 7 lebt scheinbar im Schatten der Pro-Variante. Andererseits bietet die Standardausführung unter der Haube nicht nur die gleiche Technik, sondern ist leichter und auch günstiger. Reicht das aber, um sich am hart umkämpften Smartphone-Markt durchzusetzen? Im Test zum OnePlus 7 gibt es die Auflösung – in 9 Fragen und Antworten. 
    Kaan Gürayer 1
  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben in dieser Woche neue Emojis vorgestellt. Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 1
* Werbung