Amazon Prime: Preis wird deutlich erhöht – monatliche Zahlung eingeführt

Peter Hryciuk

Amazon Prime wird ab 2017 für alle Kunden in Deutschland erheblich teurer. Der Preis lag bisher bei 49 Euro pro Jahr und war damit im Vergleich zu anderen Ländern sehr günstig – das ändert Amazon nun.

Nützliche Tipps und Tricks zu Amazon Prime.

Amazon Prime in Deutschland wird spürbar teurer

Wer häufig bei Amazon einkauft, wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch Amazon Prime gegönnt haben, um die Artikel am nächsten Tag geliefert zu bekommen. Was bisher in Deutschland nur 49 Euro im Jahr gekostet hat, wird ab dem 1. Februar 2017 um 20 Euro auf 69 Euro pro Jahr angehoben. Es wurde bereits seit einiger Zeit darüber spekuliert, wann Amazon den Preis in Deutschland anhebt, denn in den USA werden beispielsweise 99 US-Dollar pro Jahr fällig. Das ist natürlich ein erheblicher Unterschied – dass, obwohl wir hierzulande mittlerweile keine Nachteile bei den Services mehr haben. Auch in Deutschland bekommt man Instant Video, Prime Music, Bücher, Speicherplatz für Fotos und Apps – zusätzlich zu der kostenlosen und schnellen Lieferung.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So holt man alles aus Amazon Prime heraus
Auch interessant: Amazon Prime Kosten

Amazon Prime: Preiserhöhung kommt schrittweise

Amazon Prime

Die Preiserhöhung von Amazon Prime in Deutschland kommt schrittweise und unterscheidet sich zwischen Neu- und Bestandskunden. Neukunden können das Abo bis zum 1. Februar 2017 noch abschließen und erhalten somit das erste Jahr zum alten Preis von 49 Euro. Bestandskunden zahlen erst ab dem 1. Juli 2017 die 69 Euro. Sollte sich das Abo also vor dem 1. Juli verlängern, würde man ebenfalls noch ein Jahr für 49 Euro erhalten. Danach werden aber alle Kunden mit 69 Euro abkassiert. Es bleibt weiterhin dabei, dass man Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen kann.

Amazon Prime kostenlos testen*

Monatliche Zahlungsweise und Preiserhöhung für Studenten

Ganz neu ist die Möglichkeit, auch monatlich zu zahlen. Der Preis beläuft sich dann auf 8,99 Euro pro Monat. Das lohnt sich wirklich nur, wenn man beispielsweise einen Monat extrem viele Bestellungen aufgeben möchte oder eine neue Serie gestartet wird. Man hat zwar den Luxus der monatlichen Kündigung, doch der Jahresbetrag steigt so auf 107,88 Euro.

Der Preis für Studenten steigt in Deutschland auch deutlich. Statt 24 Euro pro Jahr, müssen Studenten bald 34 Euro pro Jahr zahlen. Es gelten die gleichen Termine und Fristen wie bei den normalen Kunden.

Amazon Prime kostenlos testen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung