Amazon Prime Reading: Inhalte der Lese-Flat im Überblick

Selim Baykara

Amazon Prime Reading ist die neue Lese-Flatrate, die ab sofort Teil des Prime-Abonnements von Amazon ist. Mit dem Dienst erhaltet ihr ohne zusätzliche Kosten Zugriff auf mehrere hundert E-Books sowie Zeitschriften und Magazine. Hier erfahrt ihr, welche Inhalte Amazon Prime Reading genau enthält.

Amazon Kindle Unlimited.

Ab sofort erhalten Kunden des Premium-Abonnements Amazon Prime noch mehr für ihr Geld. Nachdem mit Amazon Music und Amazon Video schon Filme, Serien und Musik abgedeckt sind, kommen jetzt auch Leseratten auf ihre Kosten. Mit Amazon Prime Reading erhalten alle Kunden von Amazon Prime künftig Zugriff auf ausgewählte Bücher und Zeitschriften. Das Angebot ist eine Ergänzung zur Kindle Leihbücherei, die weiterhin verfügbar ist – im Unterschied zur Flatrate Kindle Unlimited fallen bei Amazon Prime Reading zudem keine zusätzliche Kosten an.

Amazon Prime inklusive Reading jetzt kostenlos testen! *

Amazon Prime Reading

Bilderstrecke starten
15 Bilder
So holt man alles aus Amazon Prime heraus.

Amazon Prime Reading: Diese Inhalte bekommt ihr mit der Lese-Flat

Im Unterschied zur Kindle Leihbücherei ist das Angebot von Amazon Prime Reading wesentlich kleiner - während in der Leibücherei rund 57.000 Titel zur Verfügung stehen, sind es bei Amazon Prime Reading zum Start nur knapp 500. Dafür könnt ihr euch aber alle Bücher, die zur Verfügung stehen, auf euren Kindle herunterladen – im Unterschied zur Kindle Leihbücherei, wo man sich nur einen Titel pro Monat herunterladen kann. Ähnlich wie beim Streaming-Dienst Amazon Video wird sich das Angebot regelmäßig ändern, d.h. neue Titel werden ins Programm aufgenommen, während alte Bücher entfernt werden.

Amazon Prime Reading Inhalte

Das Angebot zum Start der Lese-Flatrate kann sich durchaus sehen lassen. Das Programm besteht im Wesentlichen aus einem bunten Mix an aktuellen Bestsellern, Indie-Titeln und Veröffentlichungen der Amazon-eigenen Labels Tinte und Feder, Amazon Crossing, Edition M und 47North dar. Ergänzt wird die Auswahl durch eine Reihe von „Leuchturmtiteln“ wie dem ersten Band der Harry-Potter-Saga, dem Sachbuch-Hit „Das Glücksprojekt“ oder dem Bestseller „Kleiner Mann – was nun?“. Dazu kommen Comics, Manga und über 30 Zeitschriften, darunter bekannte Magazine wie Spiegel und Focus.

Amazon Prime Reading: Angebot in Deutschland

Im Folgenden eine Auswahl, welche Inhalte ihr mit Amazon Prime Reading in Deutschland bekommt:

Zeitschriften

  • Der Spiegel
  • Focus
  • Stern
  • Wired German Edition
  • Glamour German Edition
  • Vogue German Edition
  • Fit for Fun
  • GQ German Edition
  • Woche der Frau

Belletristik

  • Harry Potter und der Stein der Weisen
  • Kleiner Mann – Was nun?
  • Bis alle Schuld beglichen
  • Gefährliche Zeugin
  • Dem Horizont so nah
  • Warum Seepferdchen im Sommer keine Schuhe tragen

Comics und Manga

  • Attack on Titan Vol. 1
  • The Walking Dead 1
  • Jessica Jones: Alias Vol.1
  • Deadpool Vol.1
  • Guardians of the Galaxy Vol.1
  • John Difool: Der schwarze Incal

Sachbücher

  • Das Glücksprojekt: Wie ich (fast) alles versucht habe, der glücklichste Mensch der Welt zu werden
  • Schlagfertigkeitsqueen: In jeder Situation wortgewandt und majestätisch reagieren
  • Generation Beziehungsunfähig
  • Anziehungskraft: Stil kennt keine Größe

Amazon Prime Reading Banner

Eine vollständige Übersicht über das gesamte Programm findet ihr . Um Amazon Prime Reading zu nutzen, müsst ihr zunächst das Amazon-Prime-Abonnement abschließen – damit bekommt ihr neben der Leseflatrate Zugriff auf verschiedene andere Dienste, darunter den Streaming-Dienst Amazon Prime Video, Amazon Music sowie besonders schnelle Lieferzeit für bestellte Artikel. Ihr könnt Amazon Prime zunächst 30 Tage kostenlos testen, derzeit kostet das gesamte Abo knapp 70 Euro im Jahr.

Amazon Prime jetzt 30 Tage kostenlos testen! *

Bildquellen: Amazon

Umfrage: Amazon-Pakete in den eigenen Kofferraum liefern lassen: nützlich oder Quatsch?

Amazon plant, dass Pakete, die man über den Online-Händler bestellt, künftig in den eigenen Kofferraum geliefert werden können. Was haltet ihr von dieser Maßnahme? Verratet es uns in der Abstimmung zum Thema!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung