Amazon Echo & Apple Music: Das Monopol des HomePod fällt

Holger Eilhard

Wer Apple Music direkt auf einem smarten Lautsprecher — ohne Umwege über ein iPhone oder Mac — hören will, hat mit dem HomePod bislang nur eine Option. Dies soll sich in den kommenden Wochen jedoch ändern, denn das Monopol des HomePod steht vor dem Ende.

Amazon Echo: Neuer Skill bringt Alexa Apple Music bei

Wie Amazon im eigenen Blog (via 9to5Mac) berichtet, wird man in der 51. Kalenderwoche, die am 17. Dezember beginnt, einen neuen Alexa-Skill vorstellen. Dieser soll es ermöglichen, dass ihr zukünftig euer Abo von Apple Music auch in Verbindung mit den Lautsprechern von Amazon nutzen könnt.

Dies bedeutet etwa, dass ihr Alexa darum bitten könnt, Beats Live direkt ohne Umwege zu streamen. Hinzu kommen natürlich die Playlisten, welche Apple für die Nutzer des eigenen Streaming-Angebots erstellt hat. Amazons Echo-Geräte können selbstverständlich mit Hilfe des neuen Alexa Skills auch die Musik in den selbst erstellten Wiedergabelisten abspielen.

Sobald der neue Skill verfügbar ist, kann dieser einfach in der Alexa-App aktiviert werden. Danach müsst ihr nur noch euren Apple-Account mit Alexa verbinden.

So schlagen sich Amazon Echo, Apples HomePod und Google Home im Vergleich:

Apple HomePod vs. Google Home vs. Amazon Echo.

Apple Music: Breitere Verfügbarkeit dank Amazon Echo

Mit der Öffnung von Apple Music für das beliebte Angebot der diversen Echo-Geräte in all seinen Formen und Farben, dürfte der Streaming-Dienst aus Cupertino für viele Nutzer deutlich interessanter werden. Apples Musikdienst erfreut sich in den USA bereits großer Beliebtheit und ist der Konkurrenz von Spotify bereits sehr nahe gekommen.

Echo Dot (2018) bei Amazon ansehen*

Auf der Suche nach weiteren Einnahmequellen für Apples „Services“-Abteilung ist die Unterstützung durch einen eigenen Skill für Alexa eine naheliegende Entscheidung. Es ist damit auch nicht ausgeschlossen, dass Apple in Zukunft eine Lösung für die Besitzer von Google Home anbieten wird.

Wann Apple jedoch den HomePod für andere Streaming-Dienste öffnen wird, bleibt weiterhin unklar. Die einzige Möglichkeit zum Beispiel Spotify auf dem Siri-Lautsprecher zu streamen, ist der Einsatz von AirPlay.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung