Apple Music: Apple unterzeichnet Abkommen mit Cash Money Records

Holger Eilhard

Apples Musik-Dienst dürfte in Zukunft eine Reihe neuer Exklusiv-Inhalte von Cash Money Records anbieten. Bei dem Label sind unter anderem Drake, Lil Wayne, Nicki Minaj und Young Money unter Vertrag.

Aufgefallen war Apples „Power Move“ bei Music Business Worldwide durch ein Bild bei Instagram vom Cash Money CEO Birdman, auf dem auch Larry Jackson, Head of Content bei Apple Music, zu sehen ist:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Konkurrenz für Netflix: Diese Serien und Filme plant Apple – unsere Top 10

Dasselbe Bild hatte auch Jackson ebenfalls bei Instagram veröffentlicht.

Wie die Kooperation zwischen Lil Wayne und der Apple-Music-Konkurrenz Tidal mit dem neuen Abkommen in Zukunft aussehen wird, ist unklar. Lil Wayne hatte im vergangenen Jahr sein Album „Free Weezy Album“ exklusiv bei Tidal angeboten.

Wayne ist des Weiteren bereits in der Mitte von zwei Rechtsstreits mit Cash Money und der Universal Music Group.

Der ebenfalls bei Cash Money unter Vertrag stehende Drake hatte bereits in der Vergangenheit eigene Deals mit Apple, die unter anderem zwei exklusive Alben hervor gebracht haben.

Music Business Worldwide geht nun davon aus, dass Apples Deal unter anderem diverse exklusive Inhalte für sich gewinnen konnte. Bislang konnte Apple lediglich einzelne Abkommen mit ausgewählten Künstlern erzielen; nun ist ein ganzes Label.

Bloomberg hingegen berichtet, dass es sich bei dem Abkommen um eine von Apple finanzierte Dokumentation handeln werde und nicht etwa um kommende Alben der Cash-Money-Künstler. Nach „Planet of the Apps“ und „Carpool Karaoke“ ginge Apple damit einen weiteren Schritt für die Produktion von eigenen Inhalten.

Das ist Apple Music

Das ist Apple Music.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung