Apple Music: Eigene Musik zukünftig ohne Kopierschutz

Sebastian Trepesch

Apple Music bekommt offensichtlich eine wichtige Funktionalität von iTunes Match. Die Umstellung inklusive verbesserter Musiksynchronisation soll bereits in Gang gesetzt worden sein.

Apple Music: Eigene Musik zukünftig ohne Kopierschutz

Von der Umstellung des Streamingdienstes berichtet The Loop: Apple verbessere das „Matching“ von Songs. Demnach verwendet der Anbieter in Apple Music wohl – wenn die Umstellung komplett erfolgt ist – das selbe System wie in iTunes Match. In iTunes Match gleicht Apple die Titel nicht nur anhand der Metadaten ab, sondern vergleicht auch Audioauszüge der Dateien. Die identifizierten Songs werden mit dem Katalog des Apple Stores verknüpft.

Der verbesserte Abgleich bewahrt den Nutzer einerseits vor falschen Synchronisationen – in der Vergangenheit konnte Apple Music schon mal zwischen den verschiedenen Versionen eines Titels durcheinanderkommen. Andererseits kann Apple sich erlauben, den Abonnenten die iTunes Match-Funktionalität zu bieten: zum Beispiel von CD eingelesene Musik in der iTunes-Bibliothek wird auf anderen Geräten ohne den Apple Music-Kopierschutz heruntergeladen – das berichtet The Loop.

Die neue Synchronisation laufe angeblich schon, pro Tag sollen ein bis zwei Prozent der Abonnenten umgestellt werden. Erkennbar wird der neue Status an den „Matched“-Symbolen für den iCloud-Status.

Apple Music ist der Musikstreamingdienst von Apple: Während der Laufzeit des Abonnements können alle verfügbaren Songs angehört werden – ähnlich wie Spotify, aber mit iTunes-Anbindung. Kosten: 9,99 Euro pro Monat.

Apple Music im iTunes Store * Apple Music mit Studentenrabatt *

iTunes Match dagegen synchronisiert nur die eigene Musik über die Cloud auf die anderen, eigenen Geräte. Hierbei werden die Songs mit den Titeln im iTunes Store verknüpft – sofern dort vorhanden. Sie können in 256 kBit (AAC) auf andere Geräte gestreamt oder heruntergeladen werden. Persönliche Songs werden in die Cloud geladen. Kopierschutz ist nicht integriert, der Besitzer ist aber über Wasserzeichen in den Dateien hinterlegt. Kosten: 25 Euro pro Jahr.

Das ist Apple Music.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung