Apple Music: Preis in Deutschland wohl 9,99 Euro

Thomas Konrad 18

9,99 Euro dürfte Apples Streaming-Dienst Apple Music hierzulande kosten. Das geht aus einem Screenshot der aktuellen iOS-Beta hervor.

In einer Vorabversion zu iOS 8.4 können europäische Kunden bereits sehen, wie viel sie Apples Streaming-Angebot kosten wird. Geschrieben stehen die Preise auf Schaltflächen, über die sich Kunden für ein Abonnement anmelden können.

Für Einzelpersonen könnte Apple Music in Deutschland 9,99 Euro kosten; für einen Familien-Account bezahlt man 14,99 Euro. Umgerechnet teurer wird es im Vereinigten Königreich: 9,99 beziehungsweise 14,99 Pfund.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Konkurrenz für Netflix: Diese Serien und Filme plant Apple – unsere Top 10

9to5Mac hat die möglichen EU-Preise mit den US-Preisen verglichen. Letztere hatte Apple auf der Keynote zur WWDC bereits bekanntgegeben. Ohne Mehrwertsteuer - so zeigt Apple Preise in den USA - würde man in Deutschland 8,39 Euro bezahlen, umgerechnet 9,45 US-Dollar. Für Ungarn ergeben sich 7,87 Euro ohne Mehrwertsteuer. UK-Kunden haben Pech: Umgerechnet 13,10 Dollar kostet sie der Dienst.

Mit iOS 8.4 soll Apple Music auch hierzulande am 30. Juni an den Start gehen. Der Hersteller genießt dabei den großen Vorteil des Plattformeigners: Mit einem Schlag, sprich Update, werden Millionen von Kunden auf Apple Music zugreifen können.

Der Musikdienst ist Apples Antwort auf Spotify und Co. Apple Music beerbt zugleich Beats Music, den Streaming-Dienst des populären Kopfhörer-Herstellers, den Apple im vergangenen Jahr für eine Rekordsumme übernommen hatte.

Mit Apple Music macht man sich in Cupertino auch den großen Katalog an Titeln zunutze, der Anwendern bislang und auch weiterhin im iTunes Music Store zur Verfügung steht. Die allermeisten Titel dürften Musik-Fans künftig streamen können. Bei Hochkarätern wie den Beatles könnte es dagegen noch etwas dauern. Die „Fab Four“ hatten sich auch im digitalen Kaufgeschäft lange zurückgehalten und sind erst seit 2010 im iTunes Store erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung