Apple Music: Vorerst keine Sonos-Unterstützung

Holger Eilhard 10

Besitzer eines Musik-Systems von Sonos werden bis auf Weiteres auf Apple Music verzichten müssen, wenn sie Musik an ihre Lautsprecher streamen wollen.

Wie Sonos-Chef John MacFarlane gegenüber The Telegraph sagte, werden die Lautsprecher-Systeme seiner Firma vorerst nicht von Apple Music unterstützt.

Das Streamen aus dem Internet, wie es zum Beispiel mit Spotify oder auch zuvor mit Beats Music möglich war, wird von Apple Music nicht unterstützt. Der Grund liegt laut MacFarlane darin begründet, dass Apples Fokus zunächst auf der mobilen Plattform liegt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Konkurrenz für Netflix: Diese Serien und Filme plant Apple – unsere Top 10

Gleichzeitig besitzt Apple mit Beats aber auch einen wichtigen Audio-Hardware-Hersteller, der bereits in der Vergangenheit an der Entwicklung eines Sonos-ähnlichen Lautsprecher-Systems gearbeitet haben soll.

Sonos ist in den USA in mehr als einer Million Haushalten vorhanden und damit ein nicht zu unterschätzender Markt. MacFarlane sagte, dass sein Unternehmen ein großer Apple-Fan ist und man sich freuen würde, wenn Apple Music und Sonos zusammenarbeiten könnten. Er versteht aber, dass Apple derzeit andere Prioritäten hat.

MacFarlane vergleichte die Streaming-Angebote von Spotify, Pandora und Apple Music mit den Suchmaschinen zwischen 1996 und 2000. Alle Anbieter waren damals gut genug. Google konzentrierte sich jedoch darauf keine Werbung mit den Treffern zu vermischen.

Es gehe nun darum, dass die Streaming-Angebote verstehen, was die Anwender hören wollen. Audio-Qualität oder die Menge der angebotenen Songs seien weniger wichtig, da sie bereits sehr ähnlich sind. Wichtig ist laut MacFarlane der Gesamteindruck eines Dienstes.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung