Apple schlägt härtesten Konkurrent im „Heimspiel“

Thomas Konrad

28 Millionen Abonnenten hat Apple Music in den USA – mehr als der größte Konkurrent, der ursprünglich aus Europa stammt.

Zwei Millionen Abos mehr: Apple in den USA vor Spotify

Apple soll Anfang 2019 seinen größten Konkurrenten im Bereich Musikstreaming überholt haben – zumindest in den USA. Mit mehr als 28 Millionen Apple-Music-Abonnenten hat der iPhone-Hersteller nun mehr zahlende Kundschaft als Spotify. Der aus Europa stammende Anbieter kommt auf 26 Millionen Abonnenten. Das berichtet das Wall Street Journal (via MacRumors). Der Führungswechsel deutete sich schon im vergangenen Jahr an.

Schon gewusst? So bearbeitet man die Warteschlange bei Spotify:

So bearbeitet ihr die Spotify-Warteschlange (PC & Smartphone).

App Store & iTunes Geschenkkarten bei Amazon*

Apple Music gewinnt schneller neue (zahlende) Kunden

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Konkurrenz für Netflix: Diese Serien und Filme plant Apple – unsere Top 10

Der Bericht des Wall Street Journals scheint zugleich eine Meldung aus dem Sommer 2018 zu bestätigen: Apple Music soll schon damals schneller an Abonnenten zugelegt haben als Spotify – pro Monat um bis zu drei Prozent. Spotify soll jeweils bis zu zwei Prozent hinzugewonnen haben. Weltweit sind die Raten ähnlich: Apple liegt hier mit bis zu 2,8 Prozent monatlichem Wachstum vorn. Bei Spotify sind es maximal 2,3 Prozent, zitiert MacRumors das Wall Street Journal.

Einen Haken hat die Sache dennoch: Würde man kostenlose Mitgliedschaften dazurechnen, läge Spotify vor Apple. Kostenlos sind beim iPhone-Hersteller schließlich nur die ersten drei Monate. Spotify habe dagegen mehr Kunden, die ein kostenloses Abo über einen längeren Zeitraum nutzen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung