Ein häufiger Kritikpunkt an Apple Music ist, dass die iOS-App und Integration in iTunes zu unübersichtlich ist. In der Apple-TV-Musik-App war kurzzeitig zu sehen, welche Veränderungen Apple plant.

 

Apple Music

Facts 

Das iOS 10 dürfte im Herbst als wichtige Neuerung unter anderem eine gründlich überarbeitete Musik-App mit sich bringen, um die Verwendung von Apple Music weniger kompliziert zu machen. Ein Leser von 9 to 5 Mac entdeckte kürzlich plötzlich Veränderungen in der Musik-App seines Apple TV, die zeigen, in welche Richtung sich Apple Music verändern wird.

Offenbar hatte Apple die Änderungen der Benutzeroberfläche versehentlich vorübergehend für einige Apple-TV-Benutzer freigegeben; kurz nachdem sie auf dem Apple TV des Lesers zu sehen waren, verschwanden sie auch schon wieder. Die Modifikationen passen aber zu dem, was Apple nach Informationen von 9 to 5 Mac auch für die iOS-App plant.

Einerseits war auf dem Apple TV statt der Sektion „Neu“ die Option „Browse“, also „Stöbern“ zu sehen. Das spricht dafür, dass Apple dort in Zukunft nicht nur Neuerscheinungen, sondern auch andere Musik bewerben möchte. Statt „Meine Musik“ erschien wiederum die Option „Library“, also „Mediathek“. Die „Wiedergabelisten“-Option verschwand wiederum als eigene Sektion in der oberen Leiste.

Was die Sektion „Connect“ betrifft, so war diese ohnehin nicht im Hauptmenü der Apple-TV-App zu sehen – stattdessen hat Apple sie hier in „Neu“ integriert. Nach Informationen von 9 to 5 Mac wird Apple diese Option auch aus der iOS-App und iTunes in der Hauptübersicht entfernen. „Connect“ ist ähnlich wie einst Apples soziales Netzwerk „Ping“ ein Versuch, Musik mit einer „sozialen“ Komponente zu versehen, bisher aber erneut ohne großen Erfolg.

Apple Music – Music needed a home . . . so we built it one.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.