Bericht: Bozoma Saint John wechselt von Apple zu Uber (Update)

Holger Eilhard

Am Freitagabend machte die Meldung die Runde, dass die charismatische Bozoma Saint John ihre Position bei Apple Music aufgeben würde. Nun gibt es erste Hinweise wo sie in Zukunft ihre Arbeit verrichten wird.

Carpool Karaoke bei Apple Music.
Update, 21:10 Uhr:
Variety berichtet, dass Uber die Übernahme von Bozoma Saint John bestätigt hat. Ihr neuer Titel beim Ride-Sharing-Dienst aus San Francisco soll „Chief Brand Officer“ sein und dort für eine „engere Zusammenarbeit zwischen den Kunden und dem Unternehmen“ verantwortlich sein.

Bozoma Saint John, ihrerseits derzeit noch offiziell Apple Music and iTunes Head of Global Consumer Marketing, soll laut einem Bericht am vergangenem Freitag das Unternehmen mit Sitz in Cupertino verlassen. Einen Grund für ihren Abgang gab es nicht und auch ein neuer Arbeitgeber war bis dato unbekannt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Konkurrenz für Netflix: Diese Serien und Filme plant Apple – unsere Top 10

TechCrunch hat nun dank eines Tipps in Erfahrung gebracht, dass Saint John in Zukunft angeblich für den Ride-Sharing-Dienst Uber arbeiten wird. Eine offizielle Stellungnahme von Apple, Uber oder Saint John gibt es bislang nicht. Laut ihrem LinkedIn-Profil ist sie wie gehabt bei Apple tätig. TechCrunch berichtet weiter, dass man die Anstellung von Saint John allerdings anhand von Quellen bei Uber bestätigen konnte.

Der Fahrdienst aus San Francisco war in den vergangenen Wochen und Monaten – unter anderem aufgrund der Firmenkultur – immer wieder in die Kritik geraten. Intern sieht Uber die Anstellung von Saint John laut TechCrunch daher angeblich als „Möglichkeit zum Neuanfang“. Mit welchen Aufgaben sie bei Uber beschäftigt sein wird, ist allerdings bislang nicht bekannt. Seit 2005 war Saint John primär in Marketing-Jobs, unter anderem bei PepsiCo, tätig.

Eine offizielle Bestätigung der Berichte wird in naher Zukunft erwartet. Saint John war seit ihrem Auftritt im Rahmen der WWDC im vergangenen Jahr eines der beliebten, öffentlichen Management-Gesichter des iPhone-Herstellers.

Quelle: TechCrunch

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung