Bitte mitsingen: Neues Feature für Apple Music in Deutschland gestartet

Holger Eilhard 3

Mit iOS 12 stellte Apple einige interessante Neuerungen für Apple Music vor, auf die deutsche Nutzer bislang verzichten mussten. Nachdem zunächst der englischsprachige Markt bedient wurde, hat Apple nun aber nachgebessert.

Bitte mitsingen: Neues Feature für Apple Music in Deutschland gestartet
Bildquelle: GIGA/Holger Eilhard.

Apple Music: Suche nach Songtexten jetzt auch in Deutschland

Nachdem Apple es den Nutzern des eigenen Musikangebots bereits seit iOS 10 erlaubte in die Songtexte einzusehen, folgte mit iOS 12 die Möglichkeit in der App auch nach diesen zu suchen. So können Teile eines Songs eingegeben werden und die Suche versucht dann, den passenden Titel zu finden.

War diese Funktion bislang auf die USA, Australien, Kanada und Großbritannien beschränkt, nennt eine Aktualisierung von Apples Support-Dokument (via MacRumors) nun einige weitere Länder. Die deutsche Version der Hilfeseite ist aktuell noch auf dem Stand vom 16. Oktober und zeigt die Änderungen noch nicht.

iOS 12 bietet auch noch viele weitere interessante Features, hier eine kleine Auswahl:

12 Funktionen von iOS 12.

Suche nach Songtexten: 11 Länder sind ab sofort dabei

Neben Deutschland kann laut Apple auch in Frankreich, Irland, Spanien, Südafrika, Mexiko und Neuseeland nach Songtexten gesucht werden. Insgesamt werden nun 11 Länder unterstützt. Auf dem iPhone könnt ihr dazu die bereits bekannte Suchfunktion in der Musik-App nutzen. Die Suche steht in iOS-Geräten, auf dem Mac und Apple TV, sowie in der Apple-Music-App für Android zur Verfügung. Zur Anzeige der Songtexte müsst ihr in der Ansicht des gerade laufenden Songs einfach ein wenig nach unten scrollen, bis ihr den Songtext - sofern dieser in Apples Datenbank vorhanden ist - aufklappen könnt.

Im vergangenen Oktober wurde bekannt, dass Apple dank einer Kooperation mit Genius den Zugriff auf eine Vielzahl neuer Songtexte erhalten hat. Dennoch gibt es auch heute noch viele Songs, bei denen Apple Music weiterhin mit den Schultern zucken muss, wenn man sich für den Text zum gerade laufenden Song interessiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung