Spotify in Angst: Apple Music erreicht neuen Meilenstein

Holger Eilhard

Mit Riesenschritten nähert sich Apples Streaming-Dienst dem Platzhirsch Spotify. In weniger als einem Monat konnte das Unternehmen mehrere Millionen neue Nutzer für Apple Music gewinnen und einen neuen Meilenstein erreichen.

Spotify in Angst: Apple Music erreicht neuen Meilenstein
Bildquelle: Wachiwit / iStock.

Apple Music: Zwei Millionen neue, zahlende Nutzer in einem Monat

Erst am 12. März 2018 kündigte Eddy Cue, Apples Senior Vice President für Internet Software und Services, im Rahmen des SXSW-Festivals an, dass Apple Music 38 Millionen Nutzer hat. In einem internen Memo informierte Cue nun seine Kollegen unter anderem über die aktuellen Zahlen.

So soll Apple Music nur knapp einen Monat später mittlerweile über 40 Millionen zahlende Hörer zählen. Man konnte also binnen kürzester Zeit erneut zwei Millionen neue Nutzer für sich gewinnen. Einen ähnlichen Sprung konnte man schon von Februar auf März 2018 verzeichnen; damals stieg die Zahl der Abonnenten von 36 auf 38 Millionen. Laut Cue zählt man des Weiteren noch 8 Millionen weitere Nutzer, die den Dienst derzeit noch im Rahmen des dreimonatigen Probe-Abos kostenlos testen.

In dem Memo gab Cue außerdem bekannt, dass Oliver Schusser der neue Leiter von Apple Music Worldwide ist. Schusser, jetzt Vice President von Apple Music und International Content, war zuvor unter anderem für die außeramerikanischen Angelegenheiten rund um Apple Music, den App Store, Filme und TV-Serien in iTunes, iBooks und Podcasts verantwortlich.

Wachstumsmaschine Apple Music schlägt Spotify

Zwar hat Apple Music weiterhin insgesamt deutlich weniger Nutzer als Spotify, ein direkter Vergleich der monatlichen Neuzugänge zeigt jedoch einen klaren Vorsprung von Apples Dienst. So beträgt das monatliche Wachstum laut einem Bericht des Wall Street Journal bei Apple Music derzeit fünf Prozent, Spotify schafft es hingegen nur auf zwei Prozent.

Apples Nutzerzahlen sind umso beeindruckender, da Apple Music deutlich jünger ist als Spotify. Der Dienst aus Cupertino startete erst Ende Juni 2015, Spotify hingegen startete bereits im Oktober 2008.

Erste Beobachter erwarten, dass Apple die Konkurrenz von Spotify noch im Sommer zumindest in den USA überholen könnte. Ende Februar gab der schwedische Streaming-Gigant bekannt, dass man 71 Millionen zahlende Nutzer zählt. Insgesamt mit den kostenlosen Hörern bedient Spotify weltweit 159 Millionen aktive Anwender.

Quelle: Variety via MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung