Spotify vergrößert Vorsprung vor Apple Music

Florian Matthey 5

Im Kampf um zahlende Kunden zwischen Apple Music und Spotify haben die Schweden weiterhin die Nase vorn: Spotify gibt bekannt, mittlerweile 40 Millionen zahlende Benutzer zu haben. Apple kommt nicht einmal auf die Hälfte.

Spotify vergrößert Vorsprung vor Apple Music

Erst vor einer Woche hatte Apple im Rahmen des iPhone-7-Events bekannt gegeben, mittlerweile 17 Millionen Apple-Music-Abonnenten zu zählen. Spotify ließ uns nicht lange auf einen aktuellen Vergleichswert warten: Via Twitter verkündet Spotify-CEO und -Gründer Daniel Ek, mittlerweile 40 Millionen zahlende Benutzer zu zählen – zusätzlich zu den zahlreichen Benutzern, die Spotify kostenlos benutzen.

Apple Music gibt es erst seit etwas mehr als einem Jahr, so dass Spotify diesbezüglich auch einen Vorsprung hat. Interessant ist aber auch, dass sich der Vorsprung des Unternehmens aus Schweden aber sogar vergrößert hat: Im April diesen Jahres hatte Spotify noch 30 Millionen zahlende Abonnenten. Apple zählte im April wiederum 13 Millionen Apple-Music-Kunden. Der Abstand stieg also von 17 Millionen auf 23 Millionen.

Im iOS 10 hat Apple die eigene Musik-App deutlich überarbeitet, so dass die Benutzung von Apple Music benutzerfreundlicher geworden ist. Möglicherweise wird das der Steigerung der Apple-Music-Benutzerzahlen wieder einen Schub geben. Gleichzeitig versucht Apple, sich durch Exklusiv-Inhalte von der Konkurrenz abzuheben.

Apple Music – Music needed a home . . . so we built it one.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung